• IT-Karriere:
  • Services:

Kyocera Mita mit Wireless-Printing-Produkten

Netzwerkinterfaces für Drucker und Notebooks

Kyocera Mita erweitert das Portfolio an Netzwerklösungen um ein komplettes Angebot an Produkten für das Wireless Printing. Dieses umfasst neben der Ende letzten Jahres vorgestellten internen Netzwerk-Interface-Karte SB-70 die ComCard - eine PC-Card für die drahtlose Anbindung von Notebooks an das Netz - sowie den ComPoint (Access Point). Mit Letzterem kann die Kommunikationsstruktur bis hin zur kompletten Gebäudevernetzung ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SB-70, von Kyocera Mita und SEH entwickelt, erreicht Datenraten von bis zu 11 MBit/s und arbeitet mit dem Funkstandard 802.11b. Damit können alle Kyocera-Mita-Laserdrucker und Digitalkopierer, die über einen KUIO-Port verfügen, drahtlos mit dem bestehenden Netzwerk verbunden werden. Das Gerät bietet Internet-Printing und Multiprotokollfähigkeit sowie eine 128-Bit-WEP-Verschlüsselung.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster

Wird die SB-70 in einen Kyocera-Mita-Drucker integriert, unterstützt sie im so genannten Ad-hoc-Modus drahtloses Drucken über Geräte mit WLAN-Funktionalität. Möchte der Anwender ein Notebook kabellos an das Netzwerk anbinden, muss er lediglich die ComCard im Notebook installieren.

Mit dem ComPoint, der als Brücke zwischen Endgerät und Drucker - beispielsweise dem FS-1050 - dient, kann die Reichweite eines bestehenden Netzes bis hin zur kompletten Gebäudevernetzung erhöht werden.

Die Wireless-Printing-Produkte sind seit Januar im Kyocera-Mita-Fachhandel erhältlich. Der SB-70 kostet rund 570 Euro, die ComCard knapp 270 Euro und der ComPoint rund 1.217 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  2. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)
  3. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  4. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...

Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /