• IT-Karriere:
  • Services:

AMD sponsert Ferrari in der Formel 1

Das Ferrari Formel Eins Team verwendet ab sofort Prozessortechnologie von AMD

AMD hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen das Ferrari Formel Eins Team als Sponsor unterstützen wird. Die Partnerschaft mit Ferrari ist eines der größten Sponsorenprogramme im Sport, das AMD bislang ins Leben gerufen hat. "Begründet" wird das Sponsorship mit einer leicht konstruiert wirkenden Parallele: Beide Unternehmen hätten den Willen, sich dem Wettbewerb zu stellen, den Drang zu Innovation und die Leidenschaft zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das AMD-Logo wird bei Rennen in aller Welt sowohl auf den Ferrari-Rennwagen in der Formel Eins als auch auf Helm und Rennanzug des Ferrari-Fahrers Rubens Barrichello zu sehen sein.

Stellenmarkt
  1. VR Payment GmbH, Frankfurt am Main
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

"Indem wir die AMD-Marke mit einem erfolgreichen und prestigeträchtigen Unternehmen wie Ferrari und mit Formel-Eins-Rennen verbinden, unterstreichen wir unser Selbstbild als Unternehmen, das nach herausragenden Erfolgen in einem heiß umkämpften Markt strebt", so Giuliano Meroni, Vice President Sales and Marketing, AMD Europa. Zusätzlich soll das Ferrari Formel Eins Team PC-Systeme auf der Basis von AMD-Prozessoren nutzen. Diese sollen den Ferrari-Fahrern während der Formel-Eins-Rennen mit Leistungsmessungen und -diagnosen in Echtzeit helfen.

"Von einem Ferrari-Rennauto erwartet man beste Leistung und Zuverlässigkeit. Wir erwarten dasselbe von unserer technischen Ausstattung, wozu auch Computer zählen", sagt Jean Todt, Teamleiter von Ferrari. "Wir freuen uns, einen weltweiten Technologie-Führer wie AMD zu unseren offiziellen Sponsoren zählen zu dürfen."

Ferrari hat im Rahmen einer weltweiten Pressekonferenz im italienischen Maranello einen neuen einsitzigen Formel-Eins-Rennwagen präsentiert, der für die Weltmeisterschaft 2002 mit dem AMD-Logo versehen wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 20,49€
  3. 26,99€

Unrelevant 08. Feb 2002

AMD baut meiner Meinung nach nun schon seit langem die besseren Prozessoren, jetzt...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /