Abo
  • Services:

Nightmare Creatures 3: Gothic-Horror geht weiter

Ubi Soft und Kalisto geben weltweites Publishing-Abkommen bekannt

Der dritte Teil der Nightmare-Creatures-Reihe wurde von Ubi Soft und Kalisto jetzt für das 2. Quartal 2003 angekündigt. Beide Unternehmen gaben zudem den Abschluss eines weltweiten Publishing-Abkommens für das Spiel bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nightmare Creatures 3 - Angel of Darkness ist offizieller Nachfolger des 1989 erschienenen Nightmare Creatures 1 und des im Jahre 2000 veröffentlichten Nightmare Creatures 2. Beide bisher erschienenen Nightmare-Creatures-Titel haben sich weltweit bislang 2 Millionen Mal auf den Plattformen Sony PlayStation, Nintendo 64, Sega Dreamcast und PC verkauft.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

"Mit der Blockbuster-Spieleserie Nightmare Creatures verstärken wir unsere Produktpalette im Bereich 'Gothic-Action-Adventure'. Wir glauben, dass dieses Abkommen eine lange und profitable Partnerschaft besiegelt", so Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubi Soft Entertainment.

"Wie sind sehr zufrieden, dieses Abkommen mit Ubi Soft, einem der weltweit führenden Publisher, einzugehen. Nightmare Creatures 3 ist eines unserer wichtigsten Projekte. Wir sind stolz, daß Ubi Soft nach all unseren Investitionen in 2000 und 2001 in diesem Titel das Potenzial für einen Verkaufshit sieht", ergänzt Nicolas Gaume, CEO von Kalisto Entertainment.

Angel Of Darkness
Angel Of Darkness


Der dritte Teil der actionlastigen Spielserie wird im 19. Jahrhundert in Zentral-Europa angesiedelt sein, wo der Spieler die Rolle einer in mysteriöse Vorfälle verwickelten Heldin übernimmt. Bei Tageslicht kann man mit ihr die alte Stadt Prag erkunden; sobald aber die Nacht hereinbricht, findet eine unheimliche Verwandlung statt und die Heldin transformiert, zusammen mit einem Raben, der sie stets begleitet, zu einem furchterregenden kämpfenden Biest, das dem übermächtigen Gegner Adam Crowley entgegentritt und zum finalen Kampf herausfordert. Die laut Ubi Soft äußerst realistische Welt, drei verschiedene "Heldinnen-Transformationen" in Echtzeit sowie ständig wechselnde Wetterbedingungen und Spezialeffekte sollen auf allen Konsolen für den Spielspaß bürgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Gato Lopez 27. Okt 2004

Der EINZIGE Horror den Teil 3 zu bieten hat ist das Erscheinungsdatum.BRRRRRR... wat...

Amortis 27. Sep 2004

Es wird wohl in die Analen der Videogeschichte eingehen als das Sequel das nie erschien...

Walter Sullivan 09. Sep 2004

Wir schreiben das Jahr 2004 und das Spiel ist immer noch nicht draußen! Und das Jahr ist...

Frontlion 09. Mai 2003

Ich finde das einfach klasse das eine Dritte fortsetzung komm, Auf was fuer Konsolen...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /