Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke im MSN-Messenger: Name und E-Mail offen

Auch fremde Websites könnten Kontaktliste und E-Mail-Adressen abrufen

Der MSN Messenger und der Windows Messenger unter XP haben nach Ansicht des Sicherheitsexperten Richard Burton eine gravierende Sicherheitslücke, mit der es möglich ist, über eine Website persönliche Informationen über die User abzurufen.

Anzeige

Mittels Java- oder VBscript soll es möglich sein, den Usernamen sowie alle Kontakte inklusive E-Mail-Adressen des betroffenen Users abzurufen. Unter bestimmten Umständen soll anstelle des Usernamen auch die E-Mail-Adresse des Anwenders abrufbar sein.

Microsoft selbst könne über seine eigenen Websites wie microsoft.com, hotmail.msn.com oder hotmail.com diese Möglichkeit nutzen, alle Besucher, die gleichzeitig die betroffenen Instant-Messenger nutzen, zu beobachten und zu verfolgen.

Außer der Microsoft-eigenen Domains könnten durch eine einfache Registry-Änderung auch andere Websites die entsprechenden Daten abrufen. Die Änderung in der Registrierungsdatei könne beispielsweise durch Spyware oder Adware gemacht werden, damit deren Dienstebetreiber ebenfalls die Anwender überwachen können, mutmaßen die Entdecker der Sicherheitslücke. Der Registry-Eintrag liegt unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\ MessengerService\Policies\Suffixes". Dort befinden sich normalerweise keine Einträge, können aber hinzugefügt werden. Mit dem Wert Suffix0 = "test.com" könnte man Websites innerhalb von test.com Zugriff auf die Messenger-Informationen verschaffen. Natürlich wäre eine generelle ".com"-Freigabe ebenso möglich. Obwohl sich unter dem Schlüssel standardmäßig keine Einträge finden, seien in den Messenger-Programmen drei Microsoft-Domains hardgecoded eingebaut, die man auch nicht entfernen könne, so die mutmaßlichen Entdecker der Sicherheitslücke.

Die einzige Chance, dem möglichen Zugriff zu entgehen, liegt demzufolge im Abschalten des Messengers vor dem Besuch der Microsoft-Websites.

Auf der Website raburton.members.easyspace.com/msn/ ist eine Demonstration der Sicherheitslücke hinterlegt.


eye home zur Startseite
Shai Rainbow 06. Feb 2002

Gut, dass es auch ohne den MSN Messenger geht, z.B. mit Trilian :-))

? 06. Feb 2002

man kann auch als msnsecure.reg die datei verwenden, die man unter raburton.members...

? 06. Feb 2002

also, bei mir scheints nicht zu klappen. klar, wenn man was installiert, was von innen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Esslingen
  2. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Optimierungsproblem

    quineloe | 18:59

  2. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    ronlol | 18:59

  3. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    elcaron | 18:57

  4. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    zampata | 18:56

  5. Unterstützung von Lenkrädern

    justaf | 18:56


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel