Yahoo! DSL: QSC ersetzt Streamgate

QSC macht Yahoo! DSL jetzt deutschlandweit verfügbar

Yahoo bietet seinen DSL-Internetzugang jetzt auch deutschlandweit an. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit QSC, die den Dienst für Yahoo bereitstellen. Bisher hatte Yahoo mit dem Münchner Anbieter Streamgate zusammengearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Schnellentschlossene bietet Yahoo eine vergünstigte Einrichtungsgebühr von 39,- Euro an, die später auf 59,- Euro steigen wird. Neben der einmaligen Einrichtungsgebühr fällt eine monatliche Flatrate von 59,- Euro an. Dazu wird noch ein kostenloses ADSL-Modem geliefert, das während der Vertragslaufzeit genutzt werden kann.

Das Breitbandnetz der QSC AG versorgt derzeit 46 deutsche Großstädte mit DSL. Das entspricht rund 20 Millionen potenziellen Nutzern. In der Regel soll der DSL-Anschluss rund vier Wochen nach Eingang der Anmeldung zur Verfügung stehen. Die Übertragungsraten liegen bei 1024 Kbit/s beim Datenempfang und bis zu 256 Kbit/s beim Datenversand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andreas 14. Feb 2002

Also Einfacher als Streamgate kann QSC auf keinen fall sein! Ich habe genau 1nen Router...

Michael 07. Feb 2002

nur du vergisst das Streamgate eine super Technologie hat. Bei Streamgate ( ich habe es...

peter wellner 06. Feb 2002

sehr gut. qsc ist testsieger gerade wieder der zeitschrift games. zudem ist das ganze...

Duckman 06. Feb 2002

Stimmt schon. Aber Q-DSL ist in deutlich mehr Städten verfügbar als Streamgate... Die...

Martin 05. Feb 2002

46 Städte... aber ansonsten gebe ich dir Recht. Nicht mal hier (100.000 Einwohner) kann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Open Source: Microsoft bringt .Net-Funktion nach Community-Kritik zurück
    Open Source
    Microsoft bringt .Net-Funktion nach Community-Kritik zurück

    Ein wichtiges Werkzeug in .Net 6 sollte zugunsten von Visual Studio eingestellt werden. Die Open-Source-Community reagierte empört.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store
    Truth Social
    Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store

    Die Schwierigkeiten für Trumps soziales Netzwerk halten offenbar weiter an. Eine Trump-Aktie hat aber massiv an Wert zugelegt.

  3. Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
    Age of Empires 4 im Test
    Im Galopp durch die Geschichte

    Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 965€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90€ & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /