Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Black & White - Insel der Kreaturen

Add-On zur Göttersimulation

Black & White war wohl das meist beachtete PC-Spiel des letzten Jahres, ein Add-On zum Hauptprogramm daher nur eine Frage der Zeit. Allerdings ist "Insel der Kreaturen" nicht unbedingt das geworden, was man als spielerische Erweiterung bezeichnen würde.

Anzeige

Denn grundlegend Neues hat die Insel der Kreaturen nicht zu bieten: Auf einer einzigen Insel gilt es für den Spieler, nicht nur den Glauben der Dorfbewohner und damit die Herrschaft zu erringen, sondern mit der eigenen Kreatur eine Reihe von insgesamt 18 Aufgaben zu lösen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Schwerpunkt wurde dabei im Vergleich zum Hauptprogramm ein wenig verlagert - während der Aufbauteil auf Grund fehlender Götterkonkurrenz auf der neuen Insel recht problemlos bewältigt werden kann, gilt der eigenen Kreatur nun weitaus größere Aufmerksamkeit. Die einzelnen Aufgaben, die schließlich zur Lösung des Spieles führen, sind allesamt recht unterhaltsame Minispielchen, wie etwa ein Ball- und ein Versteckspiel, die qualitativ den Subquests aus dem Hauptprogramm im Großen und Ganzen überlegen sind.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ebenfalls gelungen ist zudem ein Küken, das im Spielverlauf von der eigenen Kreatur "adoptiert" wird und insofern indirekt vom Spieler beeinflusst wird - was man dem eigenen Haustier beibringt, wird dieses kurze Zeit später an das Küken weitergeben. Kleine optische Gimmicks wie etwa die teils äußerst putzige Mimik des Kükens sorgen einmal mehr für die schon aus dem Hauptprogramm bekannten "Oh wie süß!"-Ausrufe.

Screenshot #3
Screenshot #3
Trotzdem haftet dem Add-On ein etwas fader Beigeschmack an: Die Minispielchen sind schnell absolviert, und da nur eine Insel zum Spielumfang gehört, sind zudem Neuentdeckungen schon bald kaum noch zu machen. Da hilft es auch wenig, dass zwei neue Kreaturen und ein paar neue Wunder hinzugefügt wurden.

Fazit:
35,- Euro verlangt Electronic Arts für das Add-On - ein Preis, der trotz der Neuerungen, wie dem niedlichem Küken und den vielen kleinen Minispielchen, deutlich überhöht ist. Um einen derartigen Betrag zu rechtfertigen, wären weitere spielerische Neuerungen sowie eine deutlich längere Spielzeit nötig gewesen. Denn der erfahrene Black&White-Spieler wird nur wenige Stunden brauchen, um sämtliche Attraktionen des Add-Ons zu Gesicht zu bekommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AMEOS Holding AG, Ueckermünde
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. über Duerenhoff GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-10%) 26,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: AW: Die Spezialisten in Muenchen

    attitudinized | 21:35

  2. Re: Die Anbieter dürften jubeln

    Pedrass Foch | 21:35

  3. Re: Die hätten mindestens noch einen Kunden mehr ...

    Sharra | 21:31

  4. Re: Verwundert, warum die OS Umgebung keine...

    hle.ogr | 21:29

  5. Re: Sorry, aber der Text ist für mich unlesbar

    Bouncy | 21:27


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel