• IT-Karriere:
  • Services:

Guillemot kündigt Hercules 3D Prophet FDX 8500 LE an

Grafikkarte mit Radeon 8500 LE und 64 MByte DDR-SDRAM

Nachdem ATI bereits gestern für den US-Markt neue Radeon-8500- und Radeon-8500-LE-Grafikkarten mit 128 MByte Speicherausstattung angekündigt hat, hatte man eigentlich erwartet, dass vom europäischen ATI-Partner Guillemot/Hercules Ähnliches angekündigt wird. Die heute angekündigte Radeon-8500-LE-Grafikkarte Hercules 3D Prophet FDX 8500 LE wird jedoch "nur" mit 64 MByte Speicher ausgestattet sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Hercules 3D Prophet FDX 8500 LE - Ab März erhältlich
Hercules 3D Prophet FDX 8500 LE - Ab März erhältlich

Guillemot-Deutschland-Sprecher Christian Reul gab auf Nachfrage von Golem.de an, dass man sich auf Grund der aktuell recht hohen DDR-Speicherpreise gegen die größere Speicherausstattung entschieden habe. Die Karte würde für den mittleren Preisbereich sonst zu teuer werden. Im High-End-Bereich sei man zudem mit der All-in-Wonder-Radeon 8500DV vertreten, so dass für die nächste Zeit noch keine Radeon 8500 mit 64 oder 128 MByte Speicherausstattung geplant sei.

Die Hercules 3D Prophet FDX 8500 LE (250 MHz Chip-/Speichertakt) mit 64 MByte DDR-SDRAM (4 ns) und Hydravision-Mehrschirm-Unterstützung (VGA/DVI und TV) soll ab Anfang März erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest und soll erst in der vorletzten Februar-Woche bekannt gegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)

J.Möller 27. Apr 2002

Was heisst nur , es muss erstmal genug Spiele oder Programme geben die 128 MB Ram auf...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /