Abo
  • Services:
Anzeige

Check Point mit neuen kostengünstigen Sicherheitslösungen

Internetsicherheit für SOHOs - Check Point startet neue Produktlinie

Check Point Software Technologies präsentiert eine neue Produktlinie, die kleinen bis mittleren Unternehmen sowie Firmenniederlassungen und Heimbüros maßgeschneiderte Internetsicherheitslösungen bieten soll. Safe@Home Pro, Safe@Office und VPN-1/FireWall-1 SmallOffice Next Generation sollen sich durch eine einfache Implementierung auszeichnen und sich nahtlos in unterschiedlichste Umgebungen einfügen.

Anzeige

"Internetsicherheit, vertrauliche Kommunikation und Schutz sensibler Daten sind für jedes Unternehmen von zentraler Bedeutung, unabhängig von der Firmengröße", so Ulrich Glasner, Geschäftsführer der Check Point Software Technologies GmbH. "Check Points neue Produktlinie bietet daher benutzerfreundliche, kosteneffektive und vor allem leistungsfähige Sicherheitslösungen, die sich gezielt an den Anforderungen kleinerer Unternehmen und Filialen orientieren."

Die neue Produktlinie umfasst Safe@Home Pro, Safe@Office und VPN-1/FireWall-1 SmallOffice NG. Safe@Home Pro richtet sich dabei an Tele-Arbeiter und Home Offices. Die Lösung bietet integrierte Firewall-Sicherheit, VPN-Zugriff und ist inklusive des SofaWare S-Box Appliance ab einem Preis von 399,- US-Dollar erhältlich.

Mit Safe@Office zielt Check Point auf kleine Unternehmen und Filialen mit 10 bis 25 Anwendern ab. Safe@Office verfügt über eine integrierte Firewall und ermöglicht Site-to-Site-VPNs. Die Lösung ist inklusive der SofaWare S-Box Appliance ab einem Preis von 599,- US-Dollar erhältlich. Eine Version für 25 Anwender ist für 1.199,- US-Dollar zu haben.

Für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Anwendern ist VPN-1/FireWall-1 SmallOffice NG gedacht, das Enterprise-Management ermöglicht und sich durch einfache Administration sowie Konfiguration auszeichnet. Als Komplettsystem ist die Lösung zu Preisen ab 899,- US-Dollar verfügbar, die reine Software-Version ist ab 399,- US-Dollar erhältlich.

Alle Geräte bieten ein Web-basiertes Interface für die lokale Einrichtung und Administration, eine optimierte Installationsroutine, die schnelle Einrichtung des Produktes sowie den Anschluss an Managed-Security- oder VPN-Services, der in weniger als zehn Minuten ermöglicht werden soll, automatische Software- und Sicherheitsupdates, Unterstützung verschiedener Breitband-Technologien, darunter dynamische IP-Adressierung, DHCP Server/Client, nativer LAN-Support und die Integration von PPPoE oder PPTP in Kabel, DSL und weitere Netzwerk-Technologien.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  3. Platinion GmbH, München
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  2. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57

  3. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  5. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel