Abo
  • Services:
Anzeige

7 Marktplatzbetreiber gründen Global Interoperability Group

T-Systems knüpft international kompatibles E-Commerce-Netzwerk

Sieben große Betreiber elektronischer Märkte haben sich zur Global Interoperability Group (GIG) zusammengeschlossen. Das Netzwerk für horizontale Märkte hat sich zum Ziel gesetzt, elektronischen Handel nahtlos abzuwickeln. Die GIG gehört zur Global Trading Web Association (GTWA), der größten Business-to-Bussiness-(B2B-)Handelsgemeinde im Internet.

Anzeige

Klaus März, Leiter Hosting&ASP bei T-Systems, sagte: "Dies ist ein bedeutender Durchbruch für international tätige Handelsunternehmen. Durch die GIG-Partner können Unternehmen in jedem unserer Märkte auf der Basis von nur einem gemeinsamen Geschäftsvertrag weltweit Online-Transaktionen mit Handelspartnern durchführen. Dabei können sie sicher sein, dass die Kompatibilität gewahrt bleibt, unabhängig von der verwendeten Software-Plattform."

Bis jetzt mussten Unternehmen, die mit Käufern und Lieferanten aus anderen Märkten Handel treiben wollten, mit jedem einzelnen Betreiber verhandeln. Die Bedingungen waren dabei häufig völlig verschieden. Die neue Handelsgruppe entwickelt nun ein standardisierteres Serviceangebot für einen nahtlosen, weltweiten, elektronischen Handel. Damit soll den Unternehmen geholfen werden, Beschaffungsprojekte schneller und effizienter durchzuführen.

März weiter: "Mit seinem eigenen elektronischen Marktplatz T-Mart konnte die Deutsche Telekom mehr als 60 Prozent der Prozesskosten bei der internen Beschaffung sparen. Sowohl für Einkäufer als auch für Lieferanten vereinfacht sich der Prozess enorm - nicht zuletzt durch die Möglichkeit, weltweit Partner zu erreichen. Die GIG-Mitgliedschaft ermöglicht es uns, mit unserer Erfahrung die Zugriffsmöglichkeiten der Käufer und Lieferanten auf den globalen Markt zu erweitern. Wir bieten den Zugang zu anderen Märkten mit einer gemeinsamen Schnittstelle."

Alle GIG-Mitglieder sind Betreiber elektronischer Märkte, die sich in ihrer jeweiligen Region bereits einen Namen gemacht haben. Dazu gehören BT Ignite (UK), eScoutSM (USA), HUBWOO (Frankreich), IBX (Schweden), Opciona (Spanien), SESAMi Inc (Singapur) und die deutsche T-Systems. Die sieben GIG-Mitglieder vertreten zurzeit über 100.000 Käufer, mehr als 1.000 Lieferanten und 3,5 Millionen Katalogartikel. Die Märkte der Mitglieder generieren ein monatliches Transaktionsvolumen von über 100 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. "durchaus drei Tage"...

    Shred | 00:29

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 00:27

  3. In einer Galaxie, weit, weit entfernt.

    Afinda | 00:18

  4. Re: blödsinn

    Ach | 00:05

  5. Re: Egal

    Gandalf2210 | 16.10. 23:55


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel