7 Marktplatzbetreiber gründen Global Interoperability Group

T-Systems knüpft international kompatibles E-Commerce-Netzwerk

Sieben große Betreiber elektronischer Märkte haben sich zur Global Interoperability Group (GIG) zusammengeschlossen. Das Netzwerk für horizontale Märkte hat sich zum Ziel gesetzt, elektronischen Handel nahtlos abzuwickeln. Die GIG gehört zur Global Trading Web Association (GTWA), der größten Business-to-Bussiness-(B2B-)Handelsgemeinde im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Klaus März, Leiter Hosting&ASP bei T-Systems, sagte: "Dies ist ein bedeutender Durchbruch für international tätige Handelsunternehmen. Durch die GIG-Partner können Unternehmen in jedem unserer Märkte auf der Basis von nur einem gemeinsamen Geschäftsvertrag weltweit Online-Transaktionen mit Handelspartnern durchführen. Dabei können sie sicher sein, dass die Kompatibilität gewahrt bleibt, unabhängig von der verwendeten Software-Plattform."

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
Detailsuche

Bis jetzt mussten Unternehmen, die mit Käufern und Lieferanten aus anderen Märkten Handel treiben wollten, mit jedem einzelnen Betreiber verhandeln. Die Bedingungen waren dabei häufig völlig verschieden. Die neue Handelsgruppe entwickelt nun ein standardisierteres Serviceangebot für einen nahtlosen, weltweiten, elektronischen Handel. Damit soll den Unternehmen geholfen werden, Beschaffungsprojekte schneller und effizienter durchzuführen.

März weiter: "Mit seinem eigenen elektronischen Marktplatz T-Mart konnte die Deutsche Telekom mehr als 60 Prozent der Prozesskosten bei der internen Beschaffung sparen. Sowohl für Einkäufer als auch für Lieferanten vereinfacht sich der Prozess enorm - nicht zuletzt durch die Möglichkeit, weltweit Partner zu erreichen. Die GIG-Mitgliedschaft ermöglicht es uns, mit unserer Erfahrung die Zugriffsmöglichkeiten der Käufer und Lieferanten auf den globalen Markt zu erweitern. Wir bieten den Zugang zu anderen Märkten mit einer gemeinsamen Schnittstelle."

Alle GIG-Mitglieder sind Betreiber elektronischer Märkte, die sich in ihrer jeweiligen Region bereits einen Namen gemacht haben. Dazu gehören BT Ignite (UK), eScoutSM (USA), HUBWOO (Frankreich), IBX (Schweden), Opciona (Spanien), SESAMi Inc (Singapur) und die deutsche T-Systems. Die sieben GIG-Mitglieder vertreten zurzeit über 100.000 Käufer, mehr als 1.000 Lieferanten und 3,5 Millionen Katalogartikel. Die Märkte der Mitglieder generieren ein monatliches Transaktionsvolumen von über 100 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /