Abo
  • Services:

mIRC 6.0 mit Multi-Server-Unterstützung

Pflege für 16-Bit-Versionen wird eingestellt

Das IRC-Programm mIRC steht ab sofort in der Version 6.0 zum Download bereit und unterstützt erstmals direkt die gleichzeitige Verbindung zu mehreren IRC-Servern. Mit mIRC 6.0 läuft die Software nur noch ab Windows 9x, funktioniert also nicht mehr mit Windows 3.1x.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Stabilität von mIRC 6.0 soll stark erhöht worden sein, weil keine neuen 16-Bit-Versionen (Windows 3.1x) mehr von mIRC angeboten werden. Denn auch in der 32-Bit-Fassung befand sich einiger Code, der mit der 16-Bit-Version zu tun hatte, der jetzt vollständig entfernt wurde. Außerdem erscheinen jetzt alle Dialoge in mIRC in den Standard-Darstellungs-Optionen von Windows, wobei auch schon die Themes von Windows XP unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Mit einiger Verspätung zur Konkurrenz erhält mIRC jetzt endlich auch eine Multi-Server-Unterstützung, um direkt aus der Software heraus gleichzeitig auf mehrere IRC-Server zuzugreifen. Server und dcc-Verbindungen lassen sich nun getrennt für einen Firewall-Einsatz konfigurieren. Zudem bindet mIRC jetzt auch WMA- und OGG-Dateien für das Abspielen von Sound-Ereignissen ein. Als Weiteres finden sich zahlreiche kleine Verbesserungen in dem populären IRC-Programm.

Die Shareware mIRC 6.0 für Windows 9x bis XP kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Ein Registrierungsschlüssel für eine Vollversion kostet 20,- US-Dollar. Eine aktuelle 16-Bit-Version von mIRC 6.0 wird nicht angeboten; die letzte Fassung für Windows 3.1x steht bei der Versionsnummer 5.91.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  2. 99,90€ (Bestpreis!)
  3. (nur bis Montag 9 Uhr)
  4. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /