Abo
  • Services:

Zend Technologies präsentiert Zend Studio 2.0

Komplette PHP-Entwicklungsplattform von Zend

Zend Technologies bringt mit Zend Studio 2.0 jetzt eine komplette Entwicklungsplattform für PHP auf den Markt. Das Entwicklungspaket auf Client-/Server-Basis fasst dabei verschiedene Applikationen zum Schreiben, Debuggen und Entwickeln komplexer E-Commerce- und Business-Anwendungen zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zend Studio 2.0 bietet Standard-Funktionen wie beispielsweise eine Code-Ergänzung für HTML und PHP, ein integriertes lokales oder Remote Debugging sowie eine Server-Administration über einen Web-Browser. Auch Hilfefunktionen und das PHP-Manual sind integriert.

Das Paket besteht dabei aus drei Teilen:

  • der Zend-Entwicklungsumgebung, einem umfangreichen Editor mit einem integrierten Debugger,
  • Zend Server Center, das die Integration, Konfiguration und das Management von serverseitigen Komponenten wie Zend Studio Server, Zend Debug Server (Remote Version), PHP 4.1.0 und Apache 1.3.22 regelt,
  • sowie dem Zend Information Center, mit einer kontextsensitiven Hilfefunktion und einer integrierten PHP-Dokumentation.
Das komplett plattformunabhängige Zend Studio 2.0. ist ab sofort in Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Japanisch und Koreanisch zum Einführungspreis von 149,- US-Dollar erhältlich. Zend Studio 2.0 Plus bietet zusätzliche Upgrades und Support für zwölf Monate und kostet 189,- US-Dollar. Ab dem ersten März gelten die entsprechenden Listenpreise von 195,- bzw. 249,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Thorsten 05. Feb 2002

hmm, bei mir ging es ... komisch ... thorsten ...

stefan 05. Feb 2002

Bei mir klappt das Registrieren für die Trialversion nicht. Alle Daten eingegeben, auf...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

    •  /