Quam - Größter Marketingflop 2001

Online-Wahl kürt Marketingflops des Jahres

Bei einer Online-Wahl, an der sich mehr als 1.000 Marketing-Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie Nachfrager beteiligt haben, sind im Januar 2002 die "Marketingflops 2001" gewählt worden. Die eher zweifelhafte Ehre des Sieges errang dabei der Mobilfunkbetreiber Quam.

Artikel veröffentlicht am ,

Quam war im Dezember 2001 kurz nach seinem Markteinstieg mitten im attraktiven Weihnachtsgeschäft in einen "Verkaufsstreik" getreten, da es sich ungerecht von seinen Wettbewerbern D1 und D2 Vodafone behandelt fühlte. Quam warf seinen Wettbewerbern vor, dass sie sich zu viel Zeit mit der technischen Anbindung des Quam-Netzes ließen - Grund genug für die Teilnehmer der Studie, Quam zum größten Marketingflop des Jahres zu küren.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Webshop Backend (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Microsoft 365 Cloud Engineer (m/w/d)
    BUCS IT, Wuppertal
Detailsuche

Auf dem zweiten Platz folgt die Sendeplatzverlegung der Fußballshow "ran", die sich nicht gegen den Willen deutscher Sportfreunde durchsetzen ließ, sowie auf Platz drei das CDU-Plakat zum "Rentenbetrug", auf dem Gerhard Schröder als Mitglied einer Verbrecherkartei abgebildet wurde.

Die Aktion "Marketingflops 2001" wurde von Prof. Dr. Markus Voeth, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg, initiiert und durchgeführt. In der Internet-Abstimmung wurden nicht nur die Marketing-Aktivitäten berücksichtigt, denen der gewünschte Erfolg versagt blieb oder sich sogar in sein Gegenteil verkehrte, sondern es standen auch solche Maßnahmen zur Wahl, mit denen gegen einfachste Marketing-Regeln verstoßen wurde.

Sämtliche "Preisträger" können unter www.marketingflops.de begutachtet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Naja 05. Feb 2002

Also na ja, die Site ist sicherlich für Design Freaks nicht der Bringer. Vom...

Ron Sommer 05. Feb 2002

<> Du sagst es! Denn auch das hätte man als Kandidaten für den Marketing-Flop in 2001...

Nils 05. Feb 2002

Wenn Du Dein Auge mal auf Schönseh-Modus stellst wird Dir wahrscheinlich krass schlecht...

Christian 05. Feb 2002

Naja - schön ist die Seite wirklich nicht. Aber offensichtliche Fehler kann ich nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /