PixelNet AG erzielt erstmals Jahresüberschuss

Ergebniswerte unter Plan

Die PixelNet AG konnte nach vorläufigen Berechnungen im Geschäftsjahr 2001 per Ende Dezember einen Jahresüberschuss in Höhe von 3,0 Millionen Euro erzielen. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beläuft sich dabei auf 1,5 Millionen Euro bei einem Konzernumsatz in Höhe von 218 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Konsolidierungszeitpunkt für die Tochtergesellschaft Photo Porst wurde dabei der 19. Februar 2001 angesetzt. Im Geschäftsjahr 2000 schrieb das Unternehmen noch einen Verlust (EBIT) in Höhe von 8,9 Millionen Euro bei einem Umsatz von 22 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2001 weist der Konzern nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz in Höhe von 61 Millionen Euro sowie ein EBIT von 1,3 Millionen Euro aus. Im Vorjahresvergleich verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 8,4 Millionen Euro sowie einen Verlust (EBIT) von 0,8 Millionen Euro.

Nach einer - gegen den Branchentrend - starken Entwicklung in den ersten neun Monaten habe man sich dem Abschwung im Consumerbereich nicht vollkommen entziehen können. Obwohl das Unternehmen mit dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2001 erstmals die Gewinnschwelle überschritten hat, konnte die zu Grunde liegende Planung von 222 Millionen Euro Umsatz sowie ein Jahresüberschuss von 3,5 Millionen Euro nicht erreicht werden. Dies sei insbesondere auf die hinter den Erwartungen zurückgebliebene Geschäftsentwicklung im vierten Quartal sowie einer Verlagerung eines außerordentlichen Ertrages ins erste Quartal 2002 zurückzuführen.

Vor diesem Hintergrund und den gesamten Prämissen aus den in 2001 eingegangenen strategischen Kooperationen überarbeitet das Unternehmen derzeit die Planungen für das laufende Geschäftsjahr sowie für das Geschäftsjahr 2003, deren Eckwerte anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 19. März 2002 vorgestellt werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /