• IT-Karriere:
  • Services:

Net Business Center an der TU-Berlin gegründet

Intel wird erster Partner

Am 13. Februar will die Technische Universität Berlin das neue Intel Net Business Center einweihen. In dem Center sollen künftig Studenten sowie Beschäftigte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu Fachkräften der Informationstechnologie ausgebildet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Intel Net Business Center ist am TU-Fachgebiet Systemanalyse und EDV angesiedelt. Mit dem Center und der Unterstützung deutscher Wirtschaftsunternehmen will die TU Berlin den Transfer von Wissen und Know-how zwischen Universität und Wirtschaft erleichtern. Das soll erreicht werden, indem das Net Business Center einerseits Projekte im Auftrag von Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung plant und umsetzt sowie andererseits neue Modelle, Methoden und Anwendungssysteme entwickelt.

Studierende, die in diesen Projekten mitarbeiten, sollen ihr erworbenes Wissen gleich in der Praxis anwenden können und zugleich die Anforderungen der Praxis kennen lernen. Finanziert wird die Non-Profit-Einrichtung durch Dauersponsoren, Spenden von Projektpartnern und Einkünften aus Schulungen. Erster Partner ist die Firma Intel Deutschland GmbH.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
    •  /