Abo
  • Services:

Spieletest: "Die Trojaner" - Add-On für Siedler 4

Noch eine Neuerung ist dazugekommen, die eigentlich gar keine Neuerung ist: Das Beobachtungsfenster, das viele noch aus Die Siedler 2 kennen, ist wieder mit dabei. Damit lässt sich ein beliebiger Siedler, ein Gebäude oder auch ein bestimmter Fleck auf der Karte permanent in einem separaten Fenster beobachten, das unten links im Bildschirm dargestellt wird. In den Genuss dieses Extras kommen Spieler jedoch nur, wenn sie "Die Siedler 4" mit der höchsten Auflösung (1280*1024) nutzen. Zudem ist jetzt beim Warenaufteilungsmenü vor den einzelnen Bergwerksbetrieben die jeweilige Nahrung abgebildet, die von den Bergleuten bevorzugt konsumiert wird.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn
  2. AKDB, München, Bayreuth

Die neuen Einheiten sehen allesamt sehr hübsch aus und auch die neuen Objekte sind sehr gut gelungen; dasselbe gilt für die neuen Trojaner-Musikstücke und -Zwischensequenzen. Allerdings scheinen nur drei neue, kurze Zwischensequenzen für die Trojaner doch etwas wenig. Hätten die Trojaner nicht ein wenig mehr verdient?

Die Manakopter-Einheit des Dunklen Volks
Die Manakopter-Einheit des Dunklen Volks

Mit der Installation des Add-On wird das Programm auch gleich auf die aktuelle Version 2.00.10.50 gebracht, was leider trotzdem noch immer nicht genug ist - denn weiterhin trüben Makel den Spielspaß:

Da wäre zum einen der etwas nervige Bug, dass Bauarbeiter ganz gerne mal neben einer Baustelle bis zu zwei Minuten verweilen, Löcher in die Luft starren und die Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes links liegen lassen. Ein weiterer Fehler, der recht lästig ist: Wenn man ein Gebäude wie etwa eine Schmiede fertig gestellt hat, meldet einem das Programm mitunter, dass nicht genügend Siedler frei seien, um das Gebäude zu besetzen, obwohl über 30 freie Siedler vorhanden waren. Besonders ärgerlich: Beim Test wurden sämtliche alten Spielstände nach dem Installieren des Add-Ons nicht mehr gefunden, obwohl sie im Speicherverzeichnis noch vorhanden waren.

Fazit:
Trotz des etwas hohen Preises von 35,- Euro, den immer noch vorhandenen Bugs und den für manchen Spieler zu mageren Neuerungen ist das Add-On "Die Siedler IV - Die Trojaner und das Elixier der Macht" für viele Siedler-Fans sicherlich ein Muss. Das ist unter anderem dem Karteneditor zu verdanken, weil dieser den Spielspaß anhebt. [Von Pascal Daguenet]

 Spieletest: "Die Trojaner" - Add-On für Siedler 4
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 14,02€
  4. 2,99€

resonic 03. Feb 2002

mein gott, da macht man mall nen kleinen gag um alles bisschen aufzulockern und dann...

kaja 03. Feb 2002

was würden wir bloss ohne unqualifizierte beiträge machen...

resonic 02. Feb 2002

für windows XP gibts auch ne zusatz CD, nennt sich plus packet und hat auch viele...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /