Patch für CD-Brennroutine in Windows XP

Patch soll Leseprobleme und den Verlust von Daten beheben

Microsoft bietet ab sofort einen Patch an, der zahlreiche Probleme in den CD-Brennfunktionen von Windows XP beheben soll. Offenbar verursacht die in Windows XP integrierte Brennfunktion unter verschiedenen Umständen gehörige Schwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Als mögliche Probleme nennt Microsoft, dass das Brennen schlichtweg nicht funktioniert oder sich eine vermeintlich erfolgreich gebrannte CD nicht unter Windows 9x, sondern nur unter Windows XP lesen lässt. Die Brennfehler können aber auch dazu führen, dass MP3-Player derartige Silberlinge nicht wiedergeben können.

Stellenmarkt
  1. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
  2. SAP MM/WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Zudem kann es laut Microsoft passieren, dass beim Hinzufügen von Dateien oder Verzeichnissen zu einer CD, die bereits Daten enthält, einige Dateien verloren gehen. Möglich wird das, weil es zu Problemen kommt, wenn ein Datei- oder ein Verzeichnisname bereits auf der Daten-CD enthalten ist.

All diese Probleme soll der nun erhältliche deutschsprachige Patch für Windows XP bereinigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kk 15. Apr 2002

Die eigentliche Brenn-engine wird von Roxio geliefert, die auch WinOnCD herstellen. Da...

quarzsammler 01. Feb 2002

Klasse, endlich mal ein wahres Wort. Am besten den Microsoft Mist schnell vergessen und...

Jargon 31. Jan 2002

Pappnase ! Wenn das so wäre könnte ich meine unter XP gebrannten CD's wohl kaum auf...

cyba 31. Jan 2002

brennen unter XP funtioniert problemlos, wenn man die richte version der wnaspi32.dll mit...

NoFelet 31. Jan 2002

dachte ich auch, aber die Praxis hat eben das bewiesen (siehe auch Microsoft Bulletin zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
KI in Zeiten der Dampfmaschine

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: KI in Zeiten der Dampfmaschine
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
    Intel SGX
    Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

    Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

  3. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /