Abo
  • Services:

Monster.de mit neuem Programm für gekündigte Arbeitskräfte

Intranetfunktion für die ehemaligen Arbeitgeber

Das Stellennetzwerk Monster.de bietet jetzt ein spezielles Programm für Arbeitskräfte an, die in ihrem Unternehmen vom Personalabbau betroffen sind und sich deswegen beruflich neu orientieren müssen. Unter dem Motto "Fit für den nächsten Job" stellt Monster.de mit dem Career Transition Manager (CTM) jetzt eine neue Funktion zur Verfügung, die Arbeitnehmer schon vor ihrem Ausscheiden bei der bevorstehenden Stellensuche unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einer speziellen Website, die individuell und maßgeschneidert in das firmeninterne Intranet des bisherigen Arbeitgebers implementiert wird, finden die Noch-Mitarbeiter Informationen für ihre berufliche Zukunft, so zum Beispiel Tipps für die Bewerbung und die weitere Planung ihrer Karriere.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Software AG, Darmstadt

Außerdem können sie mit Hilfe des CTM ihren Lebenslauf in Internet-Jobbörsen einstellen, um so interessierte Personalchefs anderer Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen. Als komplexe Intranet-Plattform wird der Career Transition Manager in drei Ausführungen mit unterschiedlichen Zusatzleistungen angeboten - so kann sich der Stellensuchende beispielsweise im Rahmen eines Beratungsgesprächs professionell schulen lassen: Ein Personalexperte unterstützt ihn bei der optimalen Ausgestaltung und der wirksamsten Präsentation seines Karriereprofils.

Von herkömmlichen "Outplacement"-Angeboten unterscheidet sich der CTM dadurch, dass er Betroffene aller Gehaltsstufen mit Hilfen zur Selbsthilfe adressiert. Außerdem bringt der CTM auch den Unternehmen, die sich von Mitarbeitern trennen möchten oder müssen, nach Eigenangaben einige Vorteile: Sie erhalten in einer schwierigen Situation - die von der Öffentlichkeit und insbesondere den Medien meist kritisch begleitet wird - die Unterstützung eines Spezialisten im Personalbereich. Außerdem erhalten sich die Unternehmen wertvolle personelle Ressourcen - denn nach der sozialverträglichen Abwicklung des Trennungsprozesses bleibt der Kontakt zu den freigestellten Arbeitnehmern in der Regel bestehen, was die Möglichkeit einer eventuellen Wiedereinstellung sichern hilft.

"Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile stellt die Nutzung des Career Transition Managers eine Investition in die Zukunft eines jeden Unternehmens dar, das Personal abbauen muss", betonte Gunther Batzke. Der Monster.de- Geschäftsführer fügt hinzu: "Wir sehen den CTM auch als ein Instrument der Arbeitsmarktpolitik - denn mit seiner Hilfe lässt sich die Dauer von Arbeitslosigkeit verkürzen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Arno Nym 31. Jan 2002

Ich war vor ein paar Monaten direkt von einer solchen Massnahme betroffen. Meine Firma...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /