• IT-Karriere:
  • Services:

Monster.de mit neuem Programm für gekündigte Arbeitskräfte

Intranetfunktion für die ehemaligen Arbeitgeber

Das Stellennetzwerk Monster.de bietet jetzt ein spezielles Programm für Arbeitskräfte an, die in ihrem Unternehmen vom Personalabbau betroffen sind und sich deswegen beruflich neu orientieren müssen. Unter dem Motto "Fit für den nächsten Job" stellt Monster.de mit dem Career Transition Manager (CTM) jetzt eine neue Funktion zur Verfügung, die Arbeitnehmer schon vor ihrem Ausscheiden bei der bevorstehenden Stellensuche unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf einer speziellen Website, die individuell und maßgeschneidert in das firmeninterne Intranet des bisherigen Arbeitgebers implementiert wird, finden die Noch-Mitarbeiter Informationen für ihre berufliche Zukunft, so zum Beispiel Tipps für die Bewerbung und die weitere Planung ihrer Karriere.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Berlin

Außerdem können sie mit Hilfe des CTM ihren Lebenslauf in Internet-Jobbörsen einstellen, um so interessierte Personalchefs anderer Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen. Als komplexe Intranet-Plattform wird der Career Transition Manager in drei Ausführungen mit unterschiedlichen Zusatzleistungen angeboten - so kann sich der Stellensuchende beispielsweise im Rahmen eines Beratungsgesprächs professionell schulen lassen: Ein Personalexperte unterstützt ihn bei der optimalen Ausgestaltung und der wirksamsten Präsentation seines Karriereprofils.

Von herkömmlichen "Outplacement"-Angeboten unterscheidet sich der CTM dadurch, dass er Betroffene aller Gehaltsstufen mit Hilfen zur Selbsthilfe adressiert. Außerdem bringt der CTM auch den Unternehmen, die sich von Mitarbeitern trennen möchten oder müssen, nach Eigenangaben einige Vorteile: Sie erhalten in einer schwierigen Situation - die von der Öffentlichkeit und insbesondere den Medien meist kritisch begleitet wird - die Unterstützung eines Spezialisten im Personalbereich. Außerdem erhalten sich die Unternehmen wertvolle personelle Ressourcen - denn nach der sozialverträglichen Abwicklung des Trennungsprozesses bleibt der Kontakt zu den freigestellten Arbeitnehmern in der Regel bestehen, was die Möglichkeit einer eventuellen Wiedereinstellung sichern hilft.

"Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile stellt die Nutzung des Career Transition Managers eine Investition in die Zukunft eines jeden Unternehmens dar, das Personal abbauen muss", betonte Gunther Batzke. Der Monster.de- Geschäftsführer fügt hinzu: "Wir sehen den CTM auch als ein Instrument der Arbeitsmarktpolitik - denn mit seiner Hilfe lässt sich die Dauer von Arbeitslosigkeit verkürzen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)

Arno Nym 31. Jan 2002

Ich war vor ein paar Monaten direkt von einer solchen Massnahme betroffen. Meine Firma...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /