• IT-Karriere:
  • Services:

Google wettert gegen Popup-Werbung

Google verwendet auch in Zukunft keine Popup-Werbung

In einer aktuellen Mitteilung positionieren sich die Betreiber der Suchmaschine Google klar und deutlich gegen Popup-Werbung. So verspricht Google, dass solche Art der Werbung auf keiner Google-Seite zu finden sein wird. Grund für die Äußerung waren offenbar Beschwerden von Google-Nutzern, die Popup-Werbung der populären Suchmaschine zuschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Klar und deutlich machen die Betreiber von Google klar, dass es auf der Google-Domain keine Popup-Werbung gibt und auch nicht geben wird: "Google erlaubt keine Popup-Werbung auf der Site. Wir finden das ärgerlich."

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Aachen, Dortmund, Düsseldorf, Münster

Die Suchmaschinen-Betreiber nennen mehrere Gründe, warum Google-Nutzer das Gefühl bekommen, dass Popup-Werbung von Google ausginge: So sei es möglich, dass Cybersquatter sich Domains registriert haben, die ähnlich wie www.google.com heißen und sich so den Ruhm der Suchmaschine zu Nutze machen wollen. Auf solchen Sites kann dann Popup-Werbung implementiert sein.

Als weiteren Grund nennt Google, dass andere Sites Popup-Werbung verwenden, die im Hintergrund geöffnet werden und eigentlich Pop-unders heißen. Solche Werbefenster sieht man dann erst, wenn die betreffende Webseite geschlossen wird. Solche Werbefenster kann man dann leicht Google zuschreiben.

Als weitere Ursache für fälschlich zugeordnete Google-Popups nennen die Suchmaschinen-Betreiber Software, die sich durch Werbung finanziert. Solche Programme können Popups öffnen, wobei der eigentliche Urheber nur schwer zu identifizieren ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  3. 27,90€ (zzgl. Versand)
  4. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)

Tobias Claren 17. Sep 2004

Das ist ja jetzt wohl vorbei O_o..... Seit ein paar Tagen popt regelmäßig ein Fenster mit...

HItsher 22. Mär 2004

Hier ist ganz klar der Gesetzgeber gefragt, denn klar ist wer sollche Werbung nicht haben...

chojin 08. Jul 2003

Das halte ich für unwahrscheinlich, das Popup-Werbung einem ja nicht ungefragt...

th 08. Jul 2003

Ja...zumal sich die Nummer langsam echt zur Pest ausweitet (Popups ohne IE-Rahmen etc...

André 06. Mär 2003

installier dir den Banner Zapper oder benutz halt Phoenix, Crazy Browser oder ähnliches...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /