Subtile Liebesbotschaften in 160 Zeichen

Umfrage zum Flirtverhalten per SMS

Laut den Ergebnissen einer Umfrage von Siemens Mobile nutzen Europäer SMS vermehrt zur Kontaktanbahnung und Übermittlung romantischer Botschaften. Dabei sind international und geschlechtsspezifisch allerdings große Unterschiede festzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Es konnte beobachtet werden, dass Männer im Allgemeinen direkter schreiben, während Frauen in ihren SMS lieber bei Andeutungen und subtilen Anspielungen bleiben. Besonders deutlich in ihren Äußerungen werden dabei Handynutzer in Großbritannien.

Stellenmarkt
  1. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Aber auch "Fremdgehen" per Handy wird immer mehr zur Regel: Am häufigsten gehen die Italiener per Handy auf Abwege, dicht gefolgt von Franzosen und Spaniern. So überrascht es auch nicht, wenn Italienerinnen und Spanierinnen zugeben, dass sie sich das Handy ihres Partners öfter mal genauer ansehen.

Die Franzosen werden laut Umfrage ihrem Ruf als Romantiker nicht gerecht. Sie erwiesen sich als wenig romantisch bei ihren SMS-Inhalten. Dafür bejahten sie die Frage, ob ein Heiratsantrag per SMS für sie denkbar wäre. Deutschland überraschte entgegen seinem Ruf mit den europaweit romantischsten SMS-Texten und rangiert damit kurz vor Großbritannien.

Das Cliché von der Ehe als Romantiktöter hat wohl auch im SMS-Zeitalter noch seine Berechtigung. In nahezu allen Ländern das gleiche Ergebnis: Verheiratete schreiben im Vergleich zu Alleinlebenden weniger romantische Zeilen per SMS. Britische SMS-Gewohnheiten sind dafür ein besonders gutes Beispiel: Nur 24 Prozent der verheirateten Handybesitzer in Großbritannien versenden SMS an ihre Partner, in einer Beziehung lebende Unverheiratete dagegen erreichen eine Quote von 61 Prozent.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im zweiten Teil der Umfrage ging es um Bilder und Symbole, die Handybenutzer am liebsten zugeschickt bekommen. Eine klare Mehrheit der Europäer freut sich bei Bild-SMS am meisten über romantische Motive. Die interviewten Männer wünschten sich mehrheitlich ein Foto ihrer Partnerin. In Italien legten dreimal mehr Männer als Frauen Wert auf ein heißes Bild. Den Italienerinnen lag an einem Tierbild ebenso viel wie an einem Foto ihres Geliebten.

Die Siemens-Lifestyle-Umfrage wurde durchgeführt in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Dänemark. Befragt wurden 1000 Mobilfunknutzer je Land.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


anerev 09. Okt 2005

bist du mattias hufnagel aus menden?

srcdbgr 02. Feb 2002

nein, der einzige bist du wohl bestimmt nicht .... mir gehts ähnlich. als ich den...

Freeshadow 01. Feb 2002

Sicher kann man sich SMS bedienen um einige wohlgemeinte Zeilen denen zu senden die's...

Siegberth 31. Jan 2002

Hallo Hufi, (so trifft man sich also im Web :-)) schon mal frisch verliebt gewesen und...

Mawa 31. Jan 2002

Bin ich die einzige die _keine_ SMS verschickt - weil es total bescheuert ist auf diesen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. IBM E10180-Server: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM E10180-Server
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  2. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /