• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Tropico Paradise Island - Diktator-Add-On

Take 2 bringt Erweiterung zur Diktatorsimulation

Vor gut einem drei viertel Jahr veröffentlichte Take 2 mit Tropico eine Aufbausimulation der etwas anderen Art: Als Herrscher über eine Bananenrepublik war es Ziel des Spieles, die eigene Position als Diktator zu festigen und gleichzeitg die heimische Insel zu einem glücklichen Hort des Tourismus und des Tabak- und Zuckeranbaus zu machen. "Paradise Island" erweitert das Hauptprogramm nun um 20 weitere Missionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch im Add-On besteht die Aufgabe hauptsächlich darin, die wirtschaftlichen und politischen Geschicke des kleinen imaginären Inselstaates in die Hand zu nehmen. Neben neuen Features bietet das Add-On dabei auch eine Reihe neuer Aufgaben und somit spielerischer Herausforderungen.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. afb Application Services AG, Dresden

Screenshot #1
Screenshot #1
Bei den Bestrebungen, die Insel zum ultimativen Traumurlaubsort zu machen, helfen nun neue Attraktionen wie Tennisplätze und Nationalparks. Aber auch die politischen Einflussnahmemöglichkeiten wurden ausgebaut, zusätzliche Gefängnisse und Militärstützpunkte helfen dabei, rebellierende Untergrundkämpfer in Schach zu halten. Herrisches Schalten und Walten bleibt dennoch unmöglich - wer erst den Großteil der Bevölkerung gegen sich aufgebracht hat, wird nicht allzu lange auf dem herrschaftlichen Thron sitzen bleiben.

Screenshot #2
Screenshot #2
Neben zusätzlichen neuen Gebäuden und Charakteren wurde auch die Bedienung des Titels überarbeitet, so ist jetzt das Rotieren von Gebäuden möglich, was für mehr Übersichtlichkeit im Spiel sorgt. Der ohnehin schon recht anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad wurde allerdings nochmals angehoben - für die meisten der neuen Missionen, die entweder militärische oder wirtschaftliche Zielsetzungen haben, sind mehrere Stunden Spielzeit die Regel.

Fazit:
Tropico: Paradise Island ändert wenig am genialen Konzept des Hauptprogramms, fügt dem Titel aber eine Reihe neuer Herausforderungen, kleine spielerische Verbesserungen sowie zahlreiche neue Gebäude und Charaktere hinzu. Zum Preis von nicht ganz günstigen knapp 25 Euro ist das Add-On also für Freunde des Hauptprogramms eine lohnenswerte Anschaffung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. 23,99€
  3. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /