Abo
  • Services:
Anzeige

Infineon entwickelt Bausteine für WAN-Gigabit-Netze

Resilient-Packet-Ring-Technologie

Infineon hat die Entwicklung von Bausteinen mit OC-192-Resilient-Packet-Ring-(RPR-)Technologie angekündigt. Die RPR-Technologie befindet sich gerade im Standardisierungsprozess durch das IEEE-802.17-Komitee und soll entscheidend zur Ausdehnung von Gigabit Ethernet in Metropolitan- und Wide-Area-Netzwerke beitragen.

Anzeige

Resilient-Packet-Ring (RPR) soll eine wesentliche Rolle bei der Implementierung von schnellen Metro-Netzwerken mit effizienter Sprach- und Datenübertragung spielen, wobei sowohl die Installationskosten als auch die Betriebskosten gesenkt werden können. RPR stellt eine Media-Access-Technologie (MAC) für den Layer 2 dar und erhöht die effektive Bandbreite für Netzwerkbetreiber deutlich, da die doppelte Kapazität im Vergleich zu herkömmlichen SONET/SDH-Konfigurationen erreicht wird. RPR bietet ein dynamisches Bandbreiten-Management, wobei die Sicherheit und Beständigkeit von SONET/SDH-Netzwerken beibehalten werden soll.

Um die Verfügbarkeit von RPR-Produkten voranzutreiben, hat Infineon das Spatial Reuse Protocol (SRP) von Cisco lizenziert - eine Technologie, die derzeit von mehr als 190 Diensteanbietern weltweit eingesetzt wird. SRP ist ein MAC-Layer-Protokoll für Netzwerke mit ring-basierter Paket-Übertragung und über das IETF Informational RFC 2892 kostenlos verfügbar. Darüber hinaus wurde SRP auch bei der IEEE-802.17-Arbeitsgruppe eingereicht.

"Infineon wird dank seiner Halbleiter-Technologie-Expertise hochintegrierte, platz- und stromsparende Bausteine für SRP und für kommende 802.17-RPR-Netzwerke bereitstellen", sagte Tony Bates, Vice President der Internet Routing Group von Cisco Systems. "Infineons Anstrengungen für die RPR-Belange werden dazu beitragen, die Installation von RPR-Netzwerken mit der entsprechenden Umsatzgenerierung durch Service Provider zu beschleunigen."

"Diese Ankündigung unterstreicht die Zielsetzung von Infineon, komplette, standard-basierte Hochgeschwindigkeits-Linecard-Lösungen für optische Netzwerke anzubieten. Mit RPR-Netzwerken können Dienstanbieter die Zuverlässigkeit von traditionellen SONET/SDH-Konfigurationen mit der Funktionalität und Skalierbarkeit von Datennetzwerken kombinieren, und so kritische Engpässe in bisherigen Metro-Netzwerken zu beseitigen", sagte Gerhard Geiger, Senior Vice President und General Manager der Communication Business Group von Infineon. "Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Cisco bei der Bereitstellung marktgerechter RPR-Lösungen mit den Vorteilen für die Dienstanbieter sehr."

"Infineon arbeitet mit Nachdruck an der Entwicklung leistungsfähiger RPR-Produkte gemäß IEEE 802.17 für schnelle Metro-Netzwerke", sagte Christian Scherp, Vice President Marketing des Geschäftsgebiets für optische Netzwerke bei Infineon. "Unser Ziel ist die Bereitstellung von standard-basierten Produkten für optische Netzwerke. Mit diesen Produkten eröffnet sich die nahtlose Integration von Sprach- und Datenübertragung."

Infineon ist ein aktives Mitglied im IEEE-802.17-Komitee und arbeitet mit den anderen Teilnehmern daran, den RPR-Standard voranzubringen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. GDS GmbH, Hamburg
  3. SCHMIDT Technology GmbH, St. Georgen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  3. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  4. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:03


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel