Abo
  • Services:

Infineon entwickelt Bausteine für WAN-Gigabit-Netze

Resilient-Packet-Ring-Technologie

Infineon hat die Entwicklung von Bausteinen mit OC-192-Resilient-Packet-Ring-(RPR-)Technologie angekündigt. Die RPR-Technologie befindet sich gerade im Standardisierungsprozess durch das IEEE-802.17-Komitee und soll entscheidend zur Ausdehnung von Gigabit Ethernet in Metropolitan- und Wide-Area-Netzwerke beitragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Resilient-Packet-Ring (RPR) soll eine wesentliche Rolle bei der Implementierung von schnellen Metro-Netzwerken mit effizienter Sprach- und Datenübertragung spielen, wobei sowohl die Installationskosten als auch die Betriebskosten gesenkt werden können. RPR stellt eine Media-Access-Technologie (MAC) für den Layer 2 dar und erhöht die effektive Bandbreite für Netzwerkbetreiber deutlich, da die doppelte Kapazität im Vergleich zu herkömmlichen SONET/SDH-Konfigurationen erreicht wird. RPR bietet ein dynamisches Bandbreiten-Management, wobei die Sicherheit und Beständigkeit von SONET/SDH-Netzwerken beibehalten werden soll.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Süddeutschland

Um die Verfügbarkeit von RPR-Produkten voranzutreiben, hat Infineon das Spatial Reuse Protocol (SRP) von Cisco lizenziert - eine Technologie, die derzeit von mehr als 190 Diensteanbietern weltweit eingesetzt wird. SRP ist ein MAC-Layer-Protokoll für Netzwerke mit ring-basierter Paket-Übertragung und über das IETF Informational RFC 2892 kostenlos verfügbar. Darüber hinaus wurde SRP auch bei der IEEE-802.17-Arbeitsgruppe eingereicht.

"Infineon wird dank seiner Halbleiter-Technologie-Expertise hochintegrierte, platz- und stromsparende Bausteine für SRP und für kommende 802.17-RPR-Netzwerke bereitstellen", sagte Tony Bates, Vice President der Internet Routing Group von Cisco Systems. "Infineons Anstrengungen für die RPR-Belange werden dazu beitragen, die Installation von RPR-Netzwerken mit der entsprechenden Umsatzgenerierung durch Service Provider zu beschleunigen."

"Diese Ankündigung unterstreicht die Zielsetzung von Infineon, komplette, standard-basierte Hochgeschwindigkeits-Linecard-Lösungen für optische Netzwerke anzubieten. Mit RPR-Netzwerken können Dienstanbieter die Zuverlässigkeit von traditionellen SONET/SDH-Konfigurationen mit der Funktionalität und Skalierbarkeit von Datennetzwerken kombinieren, und so kritische Engpässe in bisherigen Metro-Netzwerken zu beseitigen", sagte Gerhard Geiger, Senior Vice President und General Manager der Communication Business Group von Infineon. "Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Cisco bei der Bereitstellung marktgerechter RPR-Lösungen mit den Vorteilen für die Dienstanbieter sehr."

"Infineon arbeitet mit Nachdruck an der Entwicklung leistungsfähiger RPR-Produkte gemäß IEEE 802.17 für schnelle Metro-Netzwerke", sagte Christian Scherp, Vice President Marketing des Geschäftsgebiets für optische Netzwerke bei Infineon. "Unser Ziel ist die Bereitstellung von standard-basierten Produkten für optische Netzwerke. Mit diesen Produkten eröffnet sich die nahtlose Integration von Sprach- und Datenübertragung."

Infineon ist ein aktives Mitglied im IEEE-802.17-Komitee und arbeitet mit den anderen Teilnehmern daran, den RPR-Standard voranzubringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ inkl. Versand
  2. 433,00€ (Bestpreis!)
  3. 481,00€ (Bestpreis!)
  4. 554,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /