Abo
  • Services:

RaSer - Rambus demonstriert Hochgeschwindigkeits-Bus

Erste Demonstration auf Fachmesse DesignCon 2002

Auf der vom 28. bis 30. Januar stattfindenden Fachmesse DesignCon 2002 zeigt Rambus, ein Speichertechnologie-Hersteller, erstmals seinen seriellen Hochgeschwindigkeits-Bus RaSer in Aktion. RaSer ist zum Aufbau serieller Punkt-zu-Punkt-Verbindungen in Netzwerk-, Server- und Datenspeicherungs-Anwendungen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die demonstrierte, in 0,13 Mikron gefertigte "RaSer 0,13 Micron 3,2 Gbps Quad SerDes Cell" soll 3,2 Gigabit (rund 400 MByte) Daten pro Sekunde übertragen können. Dabei handelt es sich der Bezeichnung zufolge um eine Konfiguration mit vierfachen Kanälen, so dass 0,8 Gigabit (100 MByte) Daten pro Sekunde pro Kanal in jede Richtung übermittelt werden können.

Stellenmarkt
  1. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart

RaSer soll laut ursprünglicher Ankündigung besonders hohe Bandbreiten über eine maximale Leitungslänge von ca. 76 cm zwischen Chips und Steckkarten ermöglichen. Dabei können Konfigurationen mit einfachen, doppelten und vierfachen Kanälen genutzt werden. Die fertigen Chips sollen pro Kanal Datenraten von 1,0 bis 3,125 Gigabit/s unterstützen, so dass ein "Quad RaSer" bis zu 12,5 Gigabit/s in beide Richtungen bzw. Vollduplex 25 Gigabit/s übertragen kann. Intel hat die Rambus-RaSer-Technik bereits lizenziert.

Außerdem will Rambus auf der DesignCon 2002 zwei technische Dokumente vorstellen, in denen die nächste Generation der "3,2 GHz Yellowstone Memory Signaling Technology" sowie eine neue Technik für Hochgeschwindigkeits-Modell-Optimierung beschrieben werden. Die Rambus-Yellowstone-Technik soll Speicherschnittstellen mit Multi-Gigabit-Datenraten für geringe Kosten möglich machen. Derzeit testet das Unternehmen verschiedene Prototypen, um verlässliche Modelle für Simulationen erstellen zu können. So will man bei hohen Bitraten auftretende Hochfrequenz-Effekte, Fertigungsvariationen und andere Probleme besser verstehen können, um Spannungs- und Timing-Spielräume darauf anpassen zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Klaus Kramer 30. Jan 2002

Bei dem Namen muß es zumindest im deutschsprachigen Raum ja ein Erfolg werden. So wie DDR...

Ruppi 29. Jan 2002

mir bitte auch eins

bigben 29. Jan 2002

ja ;)

Mein Name 29. Jan 2002

Latenzzeiten?


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /