Abo
  • Services:
Anzeige

Petition soll Linux in den Bundestag bringen

Partei- und organisationsübergreifende Petition für Linux im Bundestag

33 Akteure aus Politik, Wirtschaft und Open-Source-Projekten haben jetzt unter www.bundestux.de eine Petition gestartet, die zur Einführung von freier Software im Deutschen Bundestag aufruft. Dabei führen die Unterzeichner ordnungs-, wettbewerbs- und standortpolitsche sowie demokratische Gründe an.

Anzeige

Es gehe bei der aktuellen Debatte um die Einführung von Linux im Bundestag nicht um die abstrakte Frage "Open Source oder proprietäre Software?", sondern ganz konkret darum, ob im Bundestag zukünftig weiterhin die einseitige Kombination aus Microsoft-Betriebssystem, Microsoft-Internet-Browser, Microsoft-E-Mail-Programm, Microsoft-Office-Paket etc. eingesetzt werden soll oder ob auch Alternativen eine Chance erhalten.

"In einer freien Marktwirtschaft hat der Staat die Aufgabe, Monopolstellungen von Unternehmen zu vermeiden und einen echten Wettbewerb zu gewährleisten. Die öffentlichen Zeichen einer Einführung von Alternativen im Deutschen Bundestag sind deshalb ein einfacher und praktikabler Schritt in diese Richtung. Freie Software ist nicht aus sich heraus ein Garant für freien Wettbewerb. In der heutigen Situation gibt es jedoch keine anderen Alternativen zur kostengünstigen und sicheren Ausstattung der Legislative mit Informationstechnologie", so die Initiatoren auf ihrer Homepage. Zudem fordern die Initiatoren die demokratischen Gremien der Bundesrepublik Deutschland auf, bei der IT-Nutzung darauf zu achten, demokratische Spielregeln möglichst auch im Sekundärbereich zu berücksichtigen. Und nur freie Software ermögliche durch den offen zugänglichen Quellcode eine gesellschaftliche Überprüfung und Verbesserung von Programmen. Eine kurzfristige Offenlegung des Quellcodes, wie von Seiten Microsofts angeboten, könne nur Stückwerk bleiben.

"Die demokratische Komponente lässt sich nicht nur auf die erhöhte Sicherheit und Flexibilität der Software reduzieren, sondern ist vielmehr Ausdruck eines erweiterten Demokratieverständnisses, das die wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen mit einbezieht. Aus diesen Erwägungen ist es geradezu die Pflicht eines demokratischen Staates, auf freie Software zu setzen."

Der uneingeschränkte Zugang aller Bürgerinnen und Bürger zu öffentlichem Wissen und zum öffentlichen Sektor könne rational und kostengünstig nur mit freier Software realisiert werden.

Auch wird darauf verwiesen, dass Deutschland bei den aktuellen Entwicklungen im Bereich freier Software nicht den Anschluss verpassen dürfe. Die Betriebssystemherstellung im Open-Source-Bereich spiele eine sehr wichtige Rolle in Deutschland und daher erscheine es besonders attraktiv für die Bundesrepublik Deutschland, in den Bereich der freien Software zu investieren.

Die Petition kann von Unterstützern der Idee online unterzeichnet werden.


eye home zur Startseite
Meiner ist... 03. Nov 2004

köstliches gelaber =) ich weiss auf jeden fall, warum wir an der uni keinen windows...

kuck mal 02. Feb 2002

..... mit Level 8 Wortverdreh-Schulung.

Frank 02. Feb 2002

Hi Michael , nun mein letztes posting hier ... aber nicht auf Golem freun Dich nicht zu...

Frank 02. Feb 2002

Tja Alfredo zum einen hättest Du aus obigen Postings bereits ablesen können, daß ich...

Frank 02. Feb 2002

Ja und schon wieder die gleiche Masche . Die Tatsache, daß Dein weiter oben gepostet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. Striped Giraffe Innovation & Strategy GmbH, München
  4. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)
  2. (heute u. a. Medion 49"-UHD-TV für 384,99€)
  3. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Olivetti Tastaturfans hier mal reingucken

    Hamsterlina | 01:21

  2. Re: +++

    HelmutJohannes | 01:17

  3. Re: Frontantrieb...

    narfomat | 00:57

  4. Re: Reifenfrage

    Neuro-Chef | 00:51

  5. Re: Wow und....Ehm...

    burzum | 00:48


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel