Studie: Hardware-Firewalls stark im Kommen

Bedeutende Impulse für den Firewall-Markt ergeben sich auch aus der Konvergenz dieser Technologie mit VPN-(Virtual-Private-Networks-)Diensten. Im VPN-Markt sind in letzter Zeit eine Vielzahl neuer Partnerschaften zwischen Software- und Hardware-Entwicklern zu beobachten. Die Kunden können nun integrierte Firewall-Produkte erwerben, die mit den wichtigsten VPN-Funktionen ausgestattet sind. Häufig werden Firewalls mit speziellen VPN-Merkmalen und Router-basierter Hardware angeboten.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Project Manager (w/m/d)
    Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin
  2. Fachinformatiker*in (m/w/d) für den Benutzerservice
    Landesamt für Finanzen - Zentralabteilung, Weiden
Detailsuche

Eine große Rolle für die Marktentwicklung spielt auch der E-Commerce. Um in diesem Bereich aktiv werden zu können, müssen die Unternehmen über eine moderne Sicherheitsinfrastruktur verfügen. Mit E-Commerce wächst das Interesse an Verschlüsselung und entsprechenden Technologien, mit deren Hilfe die Kundendaten geschützt werden sollen.

Vor dem Hintergrund eines stark umkämpften Marktes ist laut Frost und Sullivan davon auszugehen, dass sich die VARs (Value-added Resellers), also die Softwarehändler, und die ISPs (Internet Service Providers) als primäre Distributionskanäle durchsetzen werden. Zu den wettbewerbsentscheidenden Produktmerkmalen zählen dabei Interoperabilität, leichte Handhabung, Implementierbarkeit in andere Schnittstellen und darüber hinaus Faktoren wie Kundendienstleistungen, Support und letztendlich auch der Preis. Als wichtigste Wettbewerber im europäischen Firewall-Markt nennt die Analyse die Unternehmen Checkpoint und Cisco Systems, wobei sich Checkpoint mit Hilfe seiner starken Partnerschaft mit Nokia im Appliances-Bereich inzwischen einen gewissen Vorsprung verschafft hat.

Der Titel der Analyse, die für 5.000,- Euro erhältlich ist, lautet "Frost und Sullivan's Analysis Of The European Firewall Market".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Studie: Hardware-Firewalls stark im Kommen
  1.  
  2. 1
  3. 2



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

  2. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /