Abo
  • Services:

Neues 18-Zoll- und 15-Zoll-TFT-Display von Sony

Beide nur mit analogem Input

Sony hat zwei neue LCD-Modelle vorgestellt. Zum einen den Multiscan SDM-S81 mit 18 Zoll und zum anderen den der 15-Zöller Multiscan SDM-S51. Beide Modelle sollen sich durch ihre Farbbrillanz, ihre Abbildungsleistungen und ihr schlankes Gehäusedesign besonders hervortun.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Multiscan SDM-S81
Sony Multiscan SDM-S81
Die Gamma-Einstellung beim Multiscan SDM-S81 erlaubt die Justierung der Farbtemperatur ohne Auswirkungen auf den Kontrast und die Helligkeit. Darüber hinaus soll die Funktion Advanced Digital Smoothing die exakte Wiedergabe von Linien und Zeichen ermöglichen, auch wenn einmal nicht die normale feststehende Auflösung des Bildschirms, sondern eine interpolierte genutzt wird. Damit sollen die üblichen Stufeneffekte ausgemerzt werden.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Der S81 bietet ein Kontrastverhältnis von 400 : 1 und arbeitet mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln. Das Gerät arbeitet mit einer Leuchtdichte von 200 Candela pro Quadratmeter und erreicht vertikal und horizontal einen Blickwinkel von 160 Grad.

Sony Multiscan SDM-S51
Sony Multiscan SDM-S51
Der S51 kompensiert seine etwas geringere Größe durch die mit 250 Candela pro Quadratmeter deutlich höhere Helligkeit. Dafür liegt die Auflösung bei nur 1024 x 768 Pixel. Darüber hinaus hat dieses Modell einen Kontrastumfang von 300 : 1 und einen Blickwinkel von 120 Grad horizontal sowie 90 Grad vertikal.

Das 18 Zoll-LCD kostet 1.499,- Euro, die schwarze Gehäuseausführung S81B wird für 1.529,- Euro angeboten. Das 15 Zoll-LCD gibt es für 649,- Euro und in Schwarz als S51B für 669,- Euro. Beide Geräte können ausschließlich analog angesteuert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /