• IT-Karriere:
  • Services:

galaxis liefert neuen Premiere-Decoder

Preiswerte Digitalreceiver für Free-TV und Premiere ab März im Handel

Die Lübecker galaxis technology AG will ab März 2002 einen neu entwickelten Digitaldecoder ausliefern, der neben sämtlichen Free-TV-Programmen auch die Programmangebote des Abonnentensenders "Premiere World" empfangen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Galaxis hat dazu einen entsprechenden Herstellungs- und Lizenzvertrag mit BetaDigital abgeschlossen, die als Schwesterunternehmen von Premiere die technischen und logistischen Dienstleistungen für den Sender erbringt. Zuvor hatte galaxis bereits eine Lizenzvereinbarung über die Verschlüsselungstechnologie betacrypt mit der Entwicklungsfirma BetaResearch getroffen.

Stellenmarkt
  1. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  2. finanzen.de, Berlin

Die Geräte, die unter dem Namen "galaxis Easy World" vermarktet werden, sind mit einem speziellen Entschlüsselungschip für den Empfang der Premiere-Programme ausgerüstet. Auf diese Weise kann der Handel die Decoder im Paket mit einem Premiere-Abonnement besonders preiswert anbieten.

"Dieses Abkommen ist ein Durchbruch für das digitale Fernsehen in Deutschland. Wir freuen uns, als erster Hersteller die Anforderungen von Premiere erfüllt zu haben. Der galaxis-Receiver ist komfortabel, vielseitig, narrensicher zu bedienen und in Verbindung mit einem Premiere-Abo konkurrenzlos günstig", so galaxis-Vorstand Winfried M. Klimek.

Die Geräte sollen unter der Produktbezeichnung "galaxis Easy World" auf den Markt kommen und neben den frei empfangbaren Satellitenprogrammen sowie den abonnierten Premiere-Kanälen auf Wunsch auch weitere Abo-TV-Angebote unterstützen, ein genormtes Einschubfach für die Entschlüsselungssoftware anderer Anbieter ("Common Interface") ist integriert. Zudem unterstützt die galaxis-Box auch besondere Komfortfunktionen von Premiere wie die Multifeed-Optionen, so dass beispielsweise mehrere Sportübertragungen parallel oder aus verschiedenen Kameraperspektiven verfolgt werden können. Neben der geräteeigenen Kindersicherung wird auch die von Premiere speziell entwickelte Jugendschutzvorsperre vollständig abgebildet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)

Thomas Kopp 21. Nov 2004

Hallo Michael,dein Beitrag ist schon ein Jahr her ,aber ich kann dem nur beipflichten...

michael kutter 13. Nov 2003

Hände weg von der Galaxis Box!!!!!!!! Seit 1. September bin ich im Besitz eines Premiere...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /