Intel senkt Pentium-4-Preise

Moderate Preissenkungen auch beim Celeron und den Server-Prozessoren

Kurz nach der Einführung der neuen Pentium-4-Generation mit Northwood-Kern (0,13 Mikron) hat Intel den Preis der Vorgänger mit Willamette-Kern (0,18 Mikron) gesenkt. Auch Intels Celeron- und Server-Prozessoren sinken im Preis.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Pentium 4 mit 2 GHz Taktfrequenz und dem alten Willamette-Kern im Preis bei 342,- US-Dollar verbleibt, sinken die langsameren Versionen mit Taktraten von 1,6 bis 1,9 GHz um bis zu 18 Prozent im Preis: Der Pentium 4 1,9 GHz liegt nun bei 241,- US-Dollar (zuvor 273,- US-Dollar), das Modell mit 1,8 GHz bei 193,- US-Dollar (zuvor 225,- US-Dollar) und das Modell mit 1,7 GHz kostet nun 163,- anstelle von 193,- US-Dollar. Der 1,6-GHz-Pentium-4 kostet fortan 133,- anstatt 163,- US-Dollar und liegt damit nun preislich gleichauf mit den Modellen mit 1,3, 1,4 und 1,5 GHz.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d)
    Controlware GmbH, München
  2. Entwickler/in Digitalisierung (m/w/d) für das Dokumentenmanagement-System
    Stadtverwaltung Fellbach, Fellbach
Detailsuche

Beim Celeron sinken alle Prozessoren zwischen 950 MHz und 1,3 GHz im Preis. Der in 0,13 Mikron gefertigte Celeron 1,3 GHz mit Tualatin-Kern kostet nun 103,- anstelle von 118,- US-Dollar, was einer Preissenkung von 13 Prozent entspricht. Der Celeron 1,2 GHz (0,13 Mikron, Tualatin-Kern) sinkt um 14 Prozent von zuvor 103,- auf 89,- US-Dollar. Die 0,18-Mikron-Celerons mit 1 und 1,1 GHz sinken auf 69,- (ehemals 74,-) respektive 79,- (89,-) US-Dollar. Die Modelle zwischen 766 und 950 MHz kosten weiterhin 64,- US-Dollar.

Beim Xeon mit Pentium-4-Kern sinken nur zwei 0,18-Mikron-Modelle mit 256 KByte Level-2-Cache um je 13 Prozent im Preis. Das 2-GHz-Modell sinkt von 455,- auf 396,- US-Dollar sowie das 1,7-GHz-Modell von 256,- auf 224,- US-Dollar. Beim ebenfalls für den Server-Einsatz gedachten Pentium III Prozessor-S sinken die Modelle mit 1,13 und 1,26 GHz um 16 Prozent im Preis. Damit kostet der PIII Prozessor-S mit 1,13 GHz nun 170,- anstatt 202,- US-Dollar, der PIII Prozessor-S liegt seit der gestrigen Preissenkung bei 202,- anstelle von 241,- US-Dollar. Das Topmodell mit 1,4 GHz kostet weiterhin 320,- US-Dollar.

Bei den Notebook-Prozessoren und dem Pentium III gab es keine Preissenkungen. Die oben genannten Preise verstehen sich als Großhandels-Stückpreise bei einer Abnahmemenge von 1.000 Prozessoren.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein tagesaktueller Prozessor-Preisvergleich für Endkunden findet sich übrigens unter markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
    Framework Laptop im Test
    Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

    Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
    Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

  3. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /