Abo
  • Services:

Postbank testet neues Online-Bezahlverfahren

Pilotprojekt mit L'TUR: Bezahlen und Buchen mit PIN und TAN

Die Postbank erweitert ihr Angebot an Bezahlverfahren für Online-Shops. Gemeinsam mit dem Reiseanbeiter L'TUR hat man jetzt ein Pilotprojekt gestartet, bei dem Postbank-Kunden ihre Reisen bei L'TUR mit PIN (Persönliche Identifikations-Nummer) und TAN (Transaktions-Nummer) online bezahlen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bezahlen mit PIN und TAN ist das verbreitetste Verfahren im Online-Banking. Für Käufer in Online-Shops habe dies den Vorteil, dass sie beim Bezahlen dieselben Verfahren und Darstellungen benutzen können, die sie vom Online-Banking bereits kennen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, München

Ab sofort können Online-Kunden der Postbank das Angebot nutzen. Im nächsten Schritt will die Postbank das Bezahlen mit PIN und TAN auch anderen Online-Shops als Bezahlverfahren anbieten und die Lösung multibankfähig machen. Zu diesem Zweck wird sie dieses Bezahlverfahren als zusätzliche Möglichkeit, neben der Bezahlung mit Kreditkarte und dem Lastschriftverfahren, in ihre Bezahlplattform "PaySolution" aufnehmen.

Bei der Online-Überweisung erhält der Kunde am Bildschirm ein vorausgefülltes Überweisungsformular und muss selbst nur noch die eigene Bankverbindung, die Homebanking-PIN und eine TAN eingeben. Wenige Sekunden danach erhält der Kunde von der Postbank wie gewohnt die Bestätigung seines Auftrags, die er sich als Beleg ausdrucken kann. Parallel dazu bekommt der Händler eine Eingangsbestätigung von der Postbank. Sie zeigt dem Händler, dass dieses Konto bei der Bank existiert, dass der Kunde einen korrekt unterzeichneten Auftrag freigegeben hat und dieser auch fehlerfrei vom Banksystem angenommen wurde. Da der Verwendungszweck vom Händler vorgegeben ist und vom Käufer nicht verändert werden kann, sei eine fehlerhafte Zuordnung auf der Händlerseite ausgeschlossen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,49€
  2. 59,99€
  3. 59,99€

sep 29. Jan 2002

Und was machen die, die kein Postbankkonto haben? *seufz* Ich bin ja mal gespannt, ob es...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /