Abo
  • Services:

Mail-Wurm W32.Myparty@mm verbreitet sich rasant (Update)

Wurm durchsucht Verzeichnisse und Adressbuch von Outlook; Legt Trojaner ab

Wie Symantec und McAfee, zwei Anbieter von Antivirensoftware, übereinstimmend berichten, verbreitet sich seit Sonntag ein Mail-Wurm namens W32.Myparty@mm besonders stark im Internet. Er versendet sich nicht nur an die Einträge im Outlook-Adressbuch, sondern durchsucht auch sämtliche Mail-Verzeichnisse nach gültigen E-Mail-Adressen. Auf NT-Systemen legt der Wurm zudem einen Trojaner ab, um einem Hacker so den Zugriff auf den Rechner zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Man erkennt den Mail-Wurm W32.Myparty@mm an dem Betreff "new photos from my party!" und dem Nachrichtentext "Hello! My party... It was absolutely amazing! I have attached my web page with new photos! If you can please make color prints of my photos. Thanks!". Der eigentliche Virus steckt in dem Dateianhang, der den Namen "www.myparty.yahoo.com" trägt, tatsächlich aber eine ausführbare Exe-Datei ist.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. ttransact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München

Laut Symantec und McAfee durchsucht der Wurm nach der Aktivierung das Adressbuch von Outlook und Outlook Express sowie sämtliche .DBX-Dateien nach E-Mail-Adressen. Outlook und Outlook Express speichern alle eingegangenen und versendeten E-Mails in solchen DBX-Dateien. Für den Versand verwendet der Wurm eine eigene SMTP-Engine, die die auf dem System angegebene SMTP-Konfiguration nutzt. Als Schadroutine installiert der Wurm auf Systemen mit Windows NT, 2000 oder XP einen Trojaner, der einem Hacker den Zugriff auf den Rechner ermöglicht. Zudem versendet der Wurm immer ein Mail-Kopie an den Programmautor, so dass dieser die Verbreitung des Wurms beobachten kann.

Zahlreiche Hersteller von Antiviren-Software stellen bereits aktualisierte Signatur-Dateien zum Download zur Verfügung oder planen dies in Kürze.

Update
Das Bukarester Unternehmen BitDefender bietet ein kostenloses Tool (AntiMyparty.exe) zum Download an, um den Wurm W32.Myparty@mm zu entfernen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

VoSSy 29. Jan 2002

hmm also Outlook 2002 scheint sich von hause aus zu weigern diesen wurm zu öffnenn...

Belina 29. Jan 2002

Danke Sven :-)

hagen 29. Jan 2002

Hi, falls es schon zu spaet ist, gestern abend deutscher Unzeit hat bitdefender schon...

Sven 28. Jan 2002

Bis dahin wirst Du's ja wohl noch hinkriegen, nicht auf diesen Link zu klicken, wenn er...

Joe 28. Jan 2002

McAfee bietet ein upload zum DAT-File 4184 zum 30.Januar an - na klasse! http://vil.nai...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /