• IT-Karriere:
  • Services:

Gemstar eBook senkt den Preis für das Rocket eBook

Rocket eBook um fast 50 Prozent günstiger

Gemstar eBook bietet das Rocket eBook jetzt deutlich günstiger an. Das elektronische Lesegerät kostet seit Mitte Januar 2002 nur noch 199,- Euro statt wie bisher 345,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rocket eBook kam im Juni 2000 als das erste elektronische Lesegerät auf den deutschen Markt. Inzwischen stehen dafür über 1000 deutsche Titel als elektronische Editionen zur Verfügung. Autoren wie Stephen King, Frederick Forsyth oder Martha Grimes führen die eBook-Bestsellerliste an.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. finanzen.de, Berlin

Das Rocket eBook ist ebenso wie das zur Buchmesse erschienene, mit Farbdisplay ausgestattete GEB 2200 bei den Vertriebspartnern Bol.de, dibi.de und demnächst auch bei ebookmedia.de und weiteren Partnern erhältlich.

Gemstar eBook bündelt die Aktivitäten der früheren eBook-Pioniere NuvoMedia und Softbook Press. In Deutschland vertreibt Gemstar die beiden oben genannten Lesegeräte: Das Rocket eBook hat die Größe eines Taschenbuchs und wiegt 627 Gramm. Die 16-MB-FlashROM ermöglichen das Speichern von mehreren Titeln. Laut Hersteller kann man damit 20 bis 40 Stunden lesen, ohne die Batterie laden zu müssen.

Das GEB 2200 hat das Format einer Zeitschrift und wiegt rund 940 Gramm. Ausgestattet ist es mit einem hochauflösenden Touchscreen mit über 32.000 Farben und bietet dabei eine Akkulaufzeit von bis zwölf Stunden Nonstop-Betrieb. Über das integrierte 56K-Modem oder per Ethernet-Verbindung können die elektronischen Editionen in einem persönlichen Online-Bücherregal verwaltet werden. Das GEB 2200 ist standardmäßig mit 8 MB Speicher ausgestattet, was das lokale Speichern von etwa 20 elektronischen Büchern ermöglicht. Das Gerät kann mit Flash-Memory-Speicherkarten auf bis zu 128 MB aufgerüstet werden.

Beide Geräte verfügen über eine Hintergrundbeleuchtung, die Lesen im Dunkeln ermöglicht, sowie eine verstellbare Schriftgröße und weitere Zusatzfunktionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)

Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /