Abo
  • IT-Karriere:

Gemstar eBook senkt den Preis für das Rocket eBook

Rocket eBook um fast 50 Prozent günstiger

Gemstar eBook bietet das Rocket eBook jetzt deutlich günstiger an. Das elektronische Lesegerät kostet seit Mitte Januar 2002 nur noch 199,- Euro statt wie bisher 345,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rocket eBook kam im Juni 2000 als das erste elektronische Lesegerät auf den deutschen Markt. Inzwischen stehen dafür über 1000 deutsche Titel als elektronische Editionen zur Verfügung. Autoren wie Stephen King, Frederick Forsyth oder Martha Grimes führen die eBook-Bestsellerliste an.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Das Rocket eBook ist ebenso wie das zur Buchmesse erschienene, mit Farbdisplay ausgestattete GEB 2200 bei den Vertriebspartnern Bol.de, dibi.de und demnächst auch bei ebookmedia.de und weiteren Partnern erhältlich.

Gemstar eBook bündelt die Aktivitäten der früheren eBook-Pioniere NuvoMedia und Softbook Press. In Deutschland vertreibt Gemstar die beiden oben genannten Lesegeräte: Das Rocket eBook hat die Größe eines Taschenbuchs und wiegt 627 Gramm. Die 16-MB-FlashROM ermöglichen das Speichern von mehreren Titeln. Laut Hersteller kann man damit 20 bis 40 Stunden lesen, ohne die Batterie laden zu müssen.

Das GEB 2200 hat das Format einer Zeitschrift und wiegt rund 940 Gramm. Ausgestattet ist es mit einem hochauflösenden Touchscreen mit über 32.000 Farben und bietet dabei eine Akkulaufzeit von bis zwölf Stunden Nonstop-Betrieb. Über das integrierte 56K-Modem oder per Ethernet-Verbindung können die elektronischen Editionen in einem persönlichen Online-Bücherregal verwaltet werden. Das GEB 2200 ist standardmäßig mit 8 MB Speicher ausgestattet, was das lokale Speichern von etwa 20 elektronischen Büchern ermöglicht. Das Gerät kann mit Flash-Memory-Speicherkarten auf bis zu 128 MB aufgerüstet werden.

Beide Geräte verfügen über eine Hintergrundbeleuchtung, die Lesen im Dunkeln ermöglicht, sowie eine verstellbare Schriftgröße und weitere Zusatzfunktionen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /