Abo
  • Services:

Maxdata erfüllt verringerte Prognosen

Rund 752 Millionen Euro Umsatz und 16 Millionen Euro EBIT

Die Maxdata AG hat ihre im Sommer prognostizierten Umsatz- und Ergebniszahlen erreicht. Der Konzern erwirtschaftete im Jahr 2001 nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatz von rund 752 Millionen Euro gegenüber 893 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBIT konnte dagegen von 7,8 Millionen Euro im Vorjahr auf 16 Millionen Euro mehr als verdoppelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorstand wertet die Gesamtbilanz des Geschäftsjahres positiv und sieht den Konzern nach Investitionen von über 25 Millionen Euro in Struktur und Organisation sehr gut aufgestellt für die Zukunft. Maxdata will im Jahr 2002 das Umsatzniveau von rund 750 Millionen Euro halten, vor allem durch deutliches Stückzahlenwachstum von rund 8 Prozent, und damit ein EBIT von 9 Millionen Euro erwirtschaften.

Zur Festigung bzw. zum Ausbau der Marktposition in Europa sind 2002 außerdem die Gründung weiterer zwei bis drei Tochtergesellschaften im Ausland geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /