• IT-Karriere:
  • Services:

Moregroupware - freie webbasierte Groupware aus Deutschland

Moregroupware 0.6.0 unter anderem mit Webmailer, Kalender und Kontaktmanagement

Webbasierte Groupware-Tools gibt es einige, sowohl auf kommerzieller Seite als auch aus dem Open-Source-Lager, dessen prominentester Vertreter wohl phpGroupWare ist. Mit Moregroupware schickt sich ein weiteres Open-Source-Projekt an, in diesem Bereich mitzumischen, doch das noch recht junge Projekt kann sich durchaus sehen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der jetzt veröffentlichten Version 0.6.0, die nur knapp fünf Monate nach dem ersten öffentlichen Release des Softwarepakets erscheint, legen die Entwickler eine Software vor, die dank einfacher Installation und einer Fokussierung auf die wichtigste "Groupware" vor allem für kleine Unternehmen interessant sein sollte. Wenn auch der Begriff "Groupware" hier noch etwas überdimensioniert erscheint.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

Moregroupware bietet derzeit ein Konatakt- und Adressmanagement samt Unterstützung von vCards, Usergruppen und Userrechten, einen umfangreichen Kalender, Foren, eine einfaches Webmail-Interface, Job- und ToDO-Management und auch Module wie News, Headlines und Partner-Programme. Dabei lässt sich die gesamte Applikation über Skins im Aussehen anpassen. Die Installation der in PHP realisierten Anwendung erfolgt bequem über ein Installationsscript.

Das von Mark Logemann ins Leben gerufene und von der Firma Morelogs unterstützte Projekt ist mittlerweile in neun Sprachen verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden. Die Software steht unter der GPL-kompatiblen X11-Lizenz.

Neben einem Bugfix-Release der 0.6.x-Reihe haben die Entwickler bereits das nächste größere Release vor Augen. Die Version 0.7.x soll unter anderem eine bessere Ordnerstruktur, Modul-APIs sowie einen komplett neuen Webmailer als auch ein Rewrite des Kalenders mit sich bringen. Zudem plant man das eine oder andere weitere Modul.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

beb 01. Feb 2009

Ich habe einige groupwares nun gesehen, in einem Projekt arbeiten wir mit PHProjekt, sehr...

Ali Sökük 01. Sep 2004

Hi JPK, ich bin ganz Deiner Meinung. Moregroupware gefällt mir auch gut und deshalb habe...

JPK 08. Mai 2002

Moregroupware hat einfach ein wahnsinnig gutes Look and Feel. Jetzt muß nur noch der...

NFec 28. Jan 2002

Was kann diese GroupWare was PHProjekt nicht kann? Ich benutze PHProjekt schon seit...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /