Neues im Streit zwischen Obelix und MobiliX

Klageerwiderung im Internet veröffentlicht

Im November 2001 hatte Werner Heuser, Betreiber des Open-Source-Projektes MobiliX - UniX on Mobile Computers, eine Klage der "Lés Editions Albert René", Inhaber der Markenrechte an dem Namen Obelix, erhalten. Heuser wollte die Marke aber nicht ohne weiteres aufgeben und zog daher vor Gericht. Die Klageerwiderung der Berliner Anwaltskanzlei Jaschinski Biere Brexl (JBB) stellt Heuser auf seinen Seiten bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Klage seitens der "Lés Editions Albert René" soll eine Löschung der Marke und eine Schadensersatzzahlung erreicht werden. Zudem soll jede geschäftliche Nutzung des Begriffs MobiliX untersagt werden und jeder Verstoß gegen dieses Verbot soll mit einem Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro bzw. mit ersatzweise sechs Monaten Haft bestraft werden. Der Streitwert beträgt 250.000 Euro.

Die 22-seitige Klageerwiderung ist nun online als PDF verfügbar. Das Dokument beschreibt den Ursprung der Namen Obelix (aus "Obelisk") bzw. MobiliX (aus "mobil" und "UniX"). An vielen bekannten Namen wird dann erläutert, welche Funktionen das Suffix "ix" in der Sprache der IT-Branche hat. Eine rechtliche Würdigung untersucht die Möglichkeiten einer klanglichen oder schriftbildlichen Verwechslung der Namen Obelix und MobiliX und die Verkehrskreise, in denen diese Namen verwendet werden. Letztendlich wird die Klage als in allen Punkten unbegründet angesehen.

MobiliX bietet Informationen rund um UniX auf mobilen Computern an, wie praktische Tipps und HOWTOs für die Installation von Linux, BSD und anderen UniXen auf Laptops und PDAs. Werner Heuser hat hier die Online-Version seines Buches "Linux on the Road" ins WWW gestellt. Neben der Arbeit für MobiliX ist er Debian GNU/Linux Maintainer und arbeitet als EDV-Sachverständiger für alle Themen rund um mobiles Computing.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Werner Heuser 06. Feb 2002

Die skandinavische Domain ist mir bekannt. Aber es ist nicht bekannt, ob deren Inhaber...

Dirk M. Reuter 28. Jan 2002

Und wie steht es um den dänischen Mobilfunkbetreiber gleichen Namens?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /