• IT-Karriere:
  • Services:

PDA-Markt: Abwärtstrend in Westeuropa gebremst

Jahr 2001: Palm und Psion verlieren, während Compaq, HP und Handspring zulegen

Wie die Marktforscher der Gartner-Tochter Dataquest berichten, war der Verkauf von PDAs im vierten Quartal 2001 in Westeuropa weniger rückläufig als noch im dritten Quartal 2001, als der Markt um 38 Prozent einbrach. Zwar konnten auch im letzten Quartal des Jahres 2001 keine Zuwächse verzeichnet werden, aber der Rückgang konnte mit nur noch 5,9 Prozent vorerst abgebremst werden. Im Gesamtjahr 2001 verloren Palm und Psion Marktanteile, während Compaq, HP und Handspring zulegen konnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Palm und Handspring als Hersteller von PalmOS-Organizern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im vierten Quartal 2001 Marktanteile einbüßten, konnten Compaq und auch HP als Anbieter von WindowsCE-PDAs in Westeuropa deutlich mehr Geräte absetzen. Dafür macht sich der Markteintritt von Sony als PDA-Hersteller bemerkbar, der einen beachtlichen Marktanteil erreichte.

Inhalt:
  1. PDA-Markt: Abwärtstrend in Westeuropa gebremst
  2. PDA-Markt: Abwärtstrend in Westeuropa gebremst

Trotz der Verluste bei Palm führt der PDA-Hersteller den westeuropäischen Markt weiterhin deutlich an. So erreichte er mit 300.030 verkauften PalmOS-PDAs den ersten Platz bei einem Marktanteil von 45,1 Prozent, verzeichnet aber Verkaufsrückgänge von 21,8 Prozent. Compaq konnte sich nun schon im vierten Quartal in Folge den zweiten Platz im westeuropäischen PDA-Markt sichern. So verkaufte der Hersteller 124.362 WindowsCE-Handhelds, was einem Marktanteil von 18,7 Prozent entspricht und eine Absatzsteigerung von 143,8 Prozent bedeutet.

PDA-Marktvergleich Q4/2001 (gerundete Prozentwerte)
PDA-Marktvergleich Q4/2001 (gerundete Prozentwerte)

Erstmals in diesem Jahr erreichte Hewlett-Packard (HP) durch einen gesteigerten Absatz von 89,6 Prozent den dritten Platz, indem er 78.584 WindowsCE-PDAs (11,8 Prozent) absetzte. Handspring folgt recht weit abgeschlagen auf dem vierten Rang mit einem Anteil von 6,1 Prozent (40.500). Der Neuling Sony ergatterte sich einen beachtlichen fünften Platz, indem er einen Marktanteil von 4,4 Prozent (29.510) erreichte. Besonders empfindliche Einbußen musste Psion erneut verzeichnen und dümpelt auch im vierten Quartal 2001 mit einem Marktanteil von lediglich 2,3 Prozent (15.000) im unteren Drittel (Platz 7) dahin. Noch ein Jahr davor errang der Hersteller von Epoc-PDAs in Westeuropa einen zweiten Platz mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
PDA-Markt: Abwärtstrend in Westeuropa gebremst 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

ip (Golem.de) 25. Jan 2002

mist, da habe ich mich vertippt. Das sollte 45,1 Prozent heißen und ist mittlerweile...

Klaus Kramer 25. Jan 2002

Im Text steht Palm hätte 15% Marktanteil, in dem Diagramm sind es aber 46%, was auch eher...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /