Abo
  • Services:

Kostenloses Plug-In verbindet BodyPaint 3D mit LightWave

Mit BodyPaint 3D bemalt man direkt LightWave-Modelle

Maxon bietet ab sofort ein kostenloses Plug-In zum Download an, um einen bequemen Datenaustausch zwischen BodyPaint 3D und NewTeks LightWave zu ermöglichen. Der Hersteller von BodyPaint 3D will LightWave-Anwendern mit der Einbindung der 3D-Malsoftware die Texturierung von Modellen erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

BodyPaint 3D erlaubt es, nicht nur einfache Farben auf ein 3D-Modell aus LightWave zu malen, sondern auch komplette Materialien mit einem einzigen Pinselstrich in mehreren Texturkanälen aufzubringen. Das RayBrush-Verfahren gestattet dabei auch, direkt in den geraytraceten Ansichten zu malen. Über das Plug-In sollen die beiden Programme alle relevanten Modell-, Textur- und UV-Daten ohne Datenverluste austauschen.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Mit einem Mausklick überträgt man ein fertiges Modell mit allen Informationen von LightWave nach BodyPaint 3D, wo dann Texturen und UV-Koordinaten hinzugefügt werden. Nach dem Abschluss wird das fertig bearbeitete Modell wieder nach LightWave zurückgeschickt.

Maxon bietet das Plug-In zur Einbindung von BodyPaint 3D in LightWave kostenlos zum Download an. Das Plug-In ist dabei sowohl für die Windows- als auch die MacOS-Plattform erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /