Abo
  • Services:

Java 2 SE 1.4 als Release Candidate veröffentlicht

Sun bietet Vorabversion des nächsten Java-2-SE-Releases zum Download an

Sun bietet auf seinen Seiten einen Release Candidate der Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) in der Version 1.4 für Windows, Linux und Solaris zum Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 1.4 soll neben einigen neuen Features auch mehr Performance und eine höhere Stabilität bieten. Sie biete damit die Basis, um reichhaltige Client-Applikationen zu entwicklen und stelle die Basis dar, standardbasierte, interoperable Web-Services zu entwickeln, die schon heute gebaut und verteilt werden können.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Neu in der Version 1.4 ist unter anderem 64-Bit-Support für Solaris/SPARC sowie neue Möglichkeiten in den Java Foundation Classes/Swing, Java Web Start und Java Plug-in. Zudem bietet sie eine verbesserte Connectivity via XML, CORBA, Ipv6 und JDBC 3.0 und neue Sicherheitsfeatures wie Java GSS-API mit Kerberos Support, das Java Certification Path API und Integration der Java Secure Socket Extension, Java Cryptography Extension und Java Authentication und Authorization Service.

Die Java 2 Platform, Standard Edition Version 1.4 ist voll kompatibel zu älterer J2SE-Software und kann als Release Candidate ab sofort bei Sun heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

[MoRE]Mephisto 26. Jan 2002

Prinzipiell ist Beschleunigung von Programmcode immer möglich, da er von Menschen...

Matthias 25. Jan 2002

Sun bringt in diesen Tagen die neue Version erst auf den Markt und es soll dafür schon...

Reinhard Dapper 25. Jan 2002

Gibt es hierzu ein gutes Buch?

Matthias 25. Jan 2002

Da stellt sich natürlich die Frage, ob die JVM komplett beschleunigt worden ist oder nur...

kaja 25. Jan 2002

Beschleunigt die JRE dann nun auch alte Java-Apps? Ich hätte da schon sehr grosses...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /