• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Mavica MVC-FD200: Neue Disketten-Digitalkamera

Jetzt auch mit Memory Stick Slot

Die neue Sony-Mavica-MVC-FD200-Digitalkamera speichert wie ihre Vorgänger ihre Bilder auf Diskette ab. Der 2,1-Mega-Pixel-Super-HAD-CCD und das 3fach optische Zoom (sechsfach digital) sorgen dafür, dass die Bilder dort auch ankommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Gewicht von 520 Gramm ist die MVC-FD200 zwar ein wenig leichter als ihre Vorgängerin die MVC-FD92, aber ansonsten ändert sich fast nichts an der robusten Form und Ausstattung der Disketten-Mavica. Der LC-Farbmonitor mit einer Bilddiagonale von 6,35 Zentimetern und 123.000 Pixel ermöglicht die Motivkontrolle. Die maximale Auflösung der MVC-FD200 beträgt 1.600 mal 1.200 Bildpunkte.

Sony Mavica MVC-FD200
Sony Mavica MVC-FD200
Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Der Transfer zum Computer und die Archivierung der Bilder sind durch die 3,5-Zoll-Diskette naturgemäß einfach zu handhaben. Wird der Speicherplatz auf der Diskette einmal knapp, kommt der Memory Stick zum Einsatz. Entweder durch den Memory Stick direkt oder durch die USB-Schnittstelle können dann auch größere Bilddatenmengen auf den Computer übertragen werden. Das Energiemanagement Stamina ermöglicht mit dem optionalen Lithium-Ionen-Akku NP-F330 bis zu 750 Aufnahmen.

Außer digitalen Fotos kann Sonys neue Digital-Kamera auch bis zu 60 Sekunden lange MPEG-Videos aufnehmen (8,3 Bilder pro Sekunde). Mit dem optional erhältlichen Zusatzakku NP-F550 kann die Leistung der Kamera sogar noch verdoppelt werden. Um die Kamera vor äußeren Einflüssen zu schützen, bietet Sony die Schutztasche LCS-MVC4 an, in der auch noch Zubehör Platz findet. Ambitionierte Fotografen finden darüber hinaus ein Sortiment an Filtern, Tele- und Weitwinkelvorsätzen vor.

Im Lieferumfang enthalten sind der Ladeadapter und der Lithium-Ionen-Akku NP- F330 sowie die Bildbearbeitungssoftware MGI PhotoSuite (für Windows und Mac), MGI VideoWave und ein USB-Treiber. Außerdem gibt es zum Anschluss an ein Fernsehgerät ein AV-Kabel inklusive. Die Kamera soll ab Februar 2002 für 800,- Euro lieferbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-40%) 32,99€
  3. (-35%) 25,99€

Gabor 29. Apr 2002

Seit ein Jahr fotografiere mit 88-er Mavica,8x Optische Zoom und Floppy,1.3 Mbite...

ein Programmierer 16. Feb 2002

Hallo Stefan, hm, warum schleppst Du dann immer ein Diskettenlaufwerk mir Dir rum, wenn...

Stefan Heiber 16. Feb 2002

Sorry Jungs, habe auch eine, aber mit den Disketten habe ich mich nie abgegeben, ich habe...

michael 30. Jan 2002

ich finde das mit der diskette prima ! ich kenne das nur zur genüge, da hat man ein paar...

Thilo Schirmuli 25. Jan 2002

Also ich binn der Meinung, Disketten sind hier fehl am Platze. Sie dienen in meinen Augen...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /