Abo
  • Services:
Anzeige

Mobile Marketing Association formiert sich

Deutscher Ableger der internationalen Mobile Marketing Association gegründet

Die Mobile Marketing Association (MMA) ist der Zusammenschluss von zwei internationalen Verbänden, in denen Weltunternehmen wie Nokia, Unilever und Microsoft vertreten sind. Mit der deutschen Gründung verfüge man nun erstmals über einen starken Verbandsarm in der Bundesrepublik.

Anzeige

Rund achtzig Vertreter der Telekommunikationsbranche, Gerätehersteller, Agenturen und Werbetreibende nehmen an der Gründungsveranstaltung im Münchner Seehaus teil. "Die Resonanz bei den Anmeldungen war überwältigend und zeigt uns auf eindrucksvolle Weise die rasante Entwicklung in Deutschland", so Ulrich Pietsch, Country Director der MMA Deutschland.

Kernziele der MMA Deutschland sind neben der Förderung des Wachstums der Mobile-Marketing-Industrie der Schutz der Konsumenten und die Etablierung eines gemeinsamen Forums der unterschiedlichen Marktteilnehmer: Mobilgerätehersteller, Mobilfunk-Betreiber, Agenturen und Werbetreibende.

Im Konsumentenschutz ist die Einhaltung des Permission-based-Ansatzes, der ein Versenden von Werbebotschaften an Endkonsumenten, die nicht eingewilligt haben, verbietet, wichtigstes Ziel. Verbandsmitglieder arbeiten ausschließlich nach diesen Grundsätzen.

"Nach erfolgreichen Kampagnen in 2001 hat sich Mobile Marketing als fester Bestandteil im Marketing-Mix großer Werbetreibender wie Nestlé, 20th Century Fox, e.on etc. etabliert. In der Zukunft sehen wir eine tragende Rolle der mobilen Werbung zur Vergünstigung von UMTS-Inhalten und Anwendungen. Mobile Marketing wird der dritten Mobilfunkgeneration zum Durchbruch im Massenmarkt verhelfen", so Pietsch weiter.

Die MMA (Mobile Marketing Association) geht aus der Fusion der globalen Wireless Advertising Association (WAA) und der auf Großbritannien fokussierten Wireless Marketing Association (WMA) hervor. Über 120 Unternehmen in den USA, Europa und Japan wie Unilever, Ericsson, Motorola, Nokia, Microsoft, AOL, Ogilvy Interactive, Vodafone, Orange sowie Mobile-Marketing-Agenturen wie 12snap, Flytxt, Mindmatics und Yoc sind bereits aktive Mitglieder.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Neu-Isenburg
  2. Teradata GmbH, Düsseldorf
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  4. MAQUET Holding B.V. & Co. KG, Rastatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel