Abo
  • Services:

PayCircle: Offene Schnittstellen für Mobile Payment

Industriekonsortium will offene Schnittstellen für mobiles Bezahlen entwickeln

Die Unternehmen Hewlett-Packard (HP), Lucent, Oracle, Siemens und Sun haben das Konsortium PayCircle gegründet, das für die Nutzer mobiler Endgeräte weltweit standardisierte Zahlungsmöglichkeiten für das mobile Bezahlen (Mobile Payment) schaffen will, die unabhängig von den Zahlungssystemen der jeweiligen Händler und Diensteanbieter sind.

Artikel veröffentlicht am ,

So sollen Zahlungstransaktionen von Mobilfunknutzern erleichtert und das Wachstum des Mobile Commerce gefördert werden, was die große Anzahl inkompatibler Zahlungssysteme bisher erschwert habe.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

PayCircle hat sich zum Ziel gesetzt, basierend auf vorhandenen Standards einheitliche und offene Schnittstellen zu definieren. Nutzer mobiler Endgeräte sollen ohne die Installation neuer Software Zugriff auf das M-Commerce-Angebot ihrer Netzbetreiber bzw. Payment Service Provider haben.

Die notwendige Sicherheit soll durch integrierte Mechanismen zur Authentifikation - wie zum Beispiel die SIM-Karte - gewährleistet werden. Einzelne Anwendungen sollen dann dank der PayCircle-Schnittstellen nicht mehr an bestimmte proprietäre Zahlungssysteme und -prozesse gebunden sein. Anwendungen können so unabhängig vom Zahlungssystem entwickelt und mit einfachen Schnittstellen zu diesen Systemen ausgestattet werden, so das Konsortium.

PayCircle will darüber hinaus die für verschiedene Software-Umgebungen definierten Schnittstellen als Spezifikationen in Standards integrieren.

Hintergrund der PayCircle-Initiative ist das Ergebnis von Marktanalysen, die im komfortablen Bezahlen mit dem Mobiltelefon eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg des M-Commerce und somit auch für den Erfolg neuer Mobilfunk-Technologien wie GPRS, EDGE und UMTS sehen. Erst wenn das Handy die Funktion einer elektronischen Geldbörse für Mobile Payment - einschließlich des Bezahlens von Kleinbeträgen (Micro-Payment) - übernehmen könne, werde es für Anwendungsentwickler interessant, neue mobile Dienste auf den Markt zu bringen.

Die Arbeit der Paymentgroup-Initiative hat jetzt zur Gründung des PayCircle-Konsortiums geführt. Die Paymentgroup wurde im Jahre 2001 von Siemens und Hewlett-Packard gegründet, um einen offenen Standard für das Bezahlen mobiler Dienste sowie eine einheitliche Anwendungs-Programmierschnittstelle (API) für Mobile-Payment-Systeme zu entwickeln. Als gemeinnützige Organisation steht PayCircle allen im Mobile-Payment-Markt tätigen Unternehmen offen, wie Anwendungsentwicklern, Payment Service Providern, Händlern, Content Providern, Anbietern von Zahlungssystemen, Ausrüstern für Mobilfunk-Infrastrukur und mobilen Endgeräten, Netzbetreibern, Banken oder Kreditkartenunternehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS M100 + Objektiv 15-45 mm + 50€ Cashback für 299€ statt 376,86€ im Vergleich...
  2. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  3. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  4. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /