Linux-Spiele-Spezialist Loki vor dem Aus

Loki Software stellt Geschäftsbetrieb zum 31. Januar ein

Nach drei Jahren kommt nun offenbar das Ende für das Softwarehaus Loki, das sich auf die Portierung von Windows-Spielen auf Linux spezialisiert hat. Loki wird seinen Geschäftsbetrieb zum Ende des Monats einstellen, das geht aus einer E-Mail an Reseller von Loki-Produkten hervor, die auf Fucked-Company.com veröffentlicht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Darin bietet Loki den Rückkauf von Lagerbeständen an Loki-Produkten an, kündigt aber zugleich an, ab sofort den technischen Support für seine Produkte einzustellen.

Loki hatte unter anderem Titel wie Tribes 2, Sid Meier's Alpha Centauri, Heavy Metal F.A.K.K. 2, Deus Ex, Unreal Turnament, Sim City 3000 oder Civilisation: Call to Power auf Linux portiert. Im Mai 2001 hatte man zudem eine Kooperation mit Nokia angekündigt. Unter anderem wurde damals vereinbart, dass Linux-basierte Spiele von Loki vorinstalliert mit dem Nokia Media Terminal ausgeliefert werden.

Im August 2001 hatte Loki Software Gläubigerschutz nach Chapter 11 angemeldet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Matthias 29. Jan 2002

Und genau das ist der Punkt! Wenn ich mal bedenkt, dass die Spielehersteller schon unter...

Matthias 29. Jan 2002

Eine wahre Aussage!!! Und damit ist diese Diskussion für mich beendet.

Wile E. Coyote 29. Jan 2002

Habe mich hinreissen lassen.... :) Naja, zumindestens denke ich, dass Loki einen...

Wile E. Coyote 29. Jan 2002

Hallo Clemens, Hallo Matthias (!!!!) Ich denke Ihr macht das jeder in seiner Weise ganz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /