Abo
  • Services:

daybyday WebOrganizer nicht mehr kostenlos

Web-basierter Terminplaner kostet nun mindestens 3,25 Euro im Monat

Die daybyday Media GmbH stellt ihren unter www.daybyday.de zu findenden WebOrganizer auf ein kostenpflichtiges Abonnement-System um. Zum 1. Februar 2002 bietet daybyday zwei Preismodelle, die mindestens 3,25 Euro monatlich kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Einsteigertarif "daybyday Classic" kostet monatlich zwischen 3,25 und 5,- Euro - je nach Vertragslaufzeit (ein Monat, sechs oder zwölf Monate). Der im letzten Jahr eingeführte Vielnutzertarif "daybyday Premium" kostet zwischen 4,92 und 7,50 Euro pro Monat, auch hier abhängig von der Vertragslaufzeit. Beide Dienste umfassen E-Mail, Fax, SMS-Versand und -Benachrichtigung, Webspace und Adressverwaltung.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Daybyday begründet diese Entscheidung mit den jüngsten Preisentwicklungen im Telekommunikationsbereich sowie mit einer deutlichen Fokussierung auf das eigentliche daybyday-Geschäftsmodell, die Entwicklung und den Verkauf von Lizenz-Produkten an Telekommunikationsunternehmen, Portale oder Internet Service Provider.

Geschäftsführer Joachim von Ahn sieht sein Unternehmen mit der Einführung eines Abo-Modells am Beginn einer grundsätzlichen Entwicklung stehen: "Das Jahr 2002 wird für zahlreiche bisher kostenlose Mehrwertdienste das Aus bringen. Die Prestige-orientierte Subvention unrentabler Angebote ist als Grundlage für ein erfolgreiches Geschäftsmodell denkbar ungeeignet. Zudem lässt sie sich nur in den wenigsten Fällen durch Online-Werbung refinanzieren." Von Ahn erwartet, dass zahlreiche andere Content- und Service-Anbieter in den kommenden Monaten dieser Argumentation folgen werden.

"Wir sind fest davon überzeugt, dass ein Teil unserer User bereit ist, für ein nützliches und innovatives Produkt wie den daybyday WebOrganizer zukünftig angemessene Abo-Gebühren zu bezahlen", so Joachim von Ahn. Die Akzeptanz des bereits vor einem halben Jahr eingeführten Premium-Angebots bestätige diese Einschätzung.

Der daybyday WebOrganizer hat nach eigenen Angaben 250.000 registrierte User. Wie viele davon bereits das existierende Premium-Angebot abonniert haben, verschwieg das Unternehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 4,44€

paco 31. Jan 2002

Aus der Supporttruppe von space2go habe ich auf Anfrage gehört, dass der 25 MB FREE...

Geek 30. Jan 2002

ja aber directbox ist voll mit werbung...

Geek 30. Jan 2002

... ich benutze auch space2go. Was mich wundert ist: es ist umsonst, keine Werbung und...

fraenkle 24. Jan 2002

ich werde auch nicht dafür bezahlen... schade um den schönen speicherplatz, den ich mir...

netwing 24. Jan 2002

www.directbox.de ist auch gut und kostenlos


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /