Abo
  • Services:

Macrovision mit neuem Audio-Kopierschutz

SafeAudio 3 mit neuer AudioLok-Technik

Auf der Musikmesse MIDEM 2002 in Cannes zeigt Macrovision, ein Entwickler von zahlreichen Kopierschutzverfahren, eine neue Version von SafeAudio, einem Kopierschutz für Audio-CDs. Das zusammen mit TTR Technologies entwickelte SafeAudio 3 verhindert das digitale Kopieren von Audio-CDs, ohne dass Probleme bei der Wiedergabe auftreten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als viele derzeit am Markt befindliche CD-Kopierschutzverfahren sind mit SafeAudio 3 geschützte Audio-CDs auf allen Geräten abspielbar, die Audio-CDs wiedergeben können, verspricht Macrovision. Erst wenn eine digitale Kopie einer Musik-CD angelegt wird, aktiviert sich der Kopierschutz. Vermutlich generiert die aktuelle Version wie ihre Vorgänger ein starkes Rauschen beim Auslesen einer Compact Disc, so dass eine Kopie unbrauchbar wird.

Das ab sofort verfügbare SafeAudio 3 bietet eine neue Technik namens AudioLok, die einen höheren Schutzgrad gepaart mit mehrstufigen Sicherheitseinstellungen bietet. Die Unterstützung von Multisession-CDs gestattet zudem die spätere Einbindung von DRM-Verfahren (Digital Rights Management).



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

Stefan L. 09. Apr 2005

Prozeß "CDAC11BA.exe" im Task-Manager einfach beenden und dann (im Ordner C:\WINDOWS...

Flyangelo 01. Mai 2004

Hi Leute hab auch den (Müll)"CDAC11BA.EXE" auf meinen rechner:-(( Kann mir jemand helfen...

yakusha 31. Mai 2003

mich würde mal in diesem zusammenhang interessieren, auf oder mit welcher rechtlichen...

anony mouse 24. Jan 2002

Wenn die Inhaber des CD-Audio Labels mit den Abmahnungen genauso schnell wären wie manch...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /