Macrovision mit neuem Audio-Kopierschutz

SafeAudio 3 mit neuer AudioLok-Technik

Auf der Musikmesse MIDEM 2002 in Cannes zeigt Macrovision, ein Entwickler von zahlreichen Kopierschutzverfahren, eine neue Version von SafeAudio, einem Kopierschutz für Audio-CDs. Das zusammen mit TTR Technologies entwickelte SafeAudio 3 verhindert das digitale Kopieren von Audio-CDs, ohne dass Probleme bei der Wiedergabe auftreten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als viele derzeit am Markt befindliche CD-Kopierschutzverfahren sind mit SafeAudio 3 geschützte Audio-CDs auf allen Geräten abspielbar, die Audio-CDs wiedergeben können, verspricht Macrovision. Erst wenn eine digitale Kopie einer Musik-CD angelegt wird, aktiviert sich der Kopierschutz. Vermutlich generiert die aktuelle Version wie ihre Vorgänger ein starkes Rauschen beim Auslesen einer Compact Disc, so dass eine Kopie unbrauchbar wird.

Das ab sofort verfügbare SafeAudio 3 bietet eine neue Technik namens AudioLok, die einen höheren Schutzgrad gepaart mit mehrstufigen Sicherheitseinstellungen bietet. Die Unterstützung von Multisession-CDs gestattet zudem die spätere Einbindung von DRM-Verfahren (Digital Rights Management).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stefan L. 09. Apr 2005

Prozeß "CDAC11BA.exe" im Task-Manager einfach beenden und dann (im Ordner C:\WINDOWS...

Flyangelo 01. Mai 2004

Hi Leute hab auch den (Müll)"CDAC11BA.EXE" auf meinen rechner:-(( Kann mir jemand helfen...

yakusha 31. Mai 2003

mich würde mal in diesem zusammenhang interessieren, auf oder mit welcher rechtlichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Grüner Wasserstoff
Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser

Wo es Sonne gibt, um Wasserstoff zu erzeugen, fehlt es oft an Süßwasser. Ein neu entwickelter Elektrolyseur kann das im Überfluss vorhandene Meerwasser verarbeiten.

Grüner Wasserstoff: Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich
    Ukrainekrieg
    Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich

    Das US-Unternehmen Palantir ist mit Software am Kriegsgeschehen in der Ukraine beteiligt. Auch die hiesige Polizei setzt Software des Unternehmens ein.

  2. Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
    Streaming
    Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

    Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /