Abo
  • Services:
Anzeige

Innominate Security Technologies AG startet durch

Eine Million US-Dollar für Berliner Open-Source-Software-Unternehmen

Die neu gegründete Innominate Security Technologies AG startet als Anbieter von Sicherheitslösungen auf Open-Source-Basis. Im vergangenen Dezember in Berlin ins Leben gerufen, übernahm das Unternehmen die Technologien und Produkte des insolvent gewordenen Berliner Linux-Spezialisten innominate AG.

Anzeige

Die Transaktion ging mit einer umfassenden strategischen Neuausrichtung des Unternehmens einher. Sie wurde von den Münchner Private-Equity- und Venture-Capital-Gesellschaften BFD Capital und TecVenture Partners finanziert und gemeinsam mit Mitarbeitern der innominate AG durchgeführt.

Im Rahmen des Relaunch erhält Innominate nun eine Million US-Dollar Kapital von dem koreanischen Investor Dr. Hen Suh Park, Chairman und CEO der Korea Information & Communications Company (KICC). KICC ist ein VAN-(Value-Added-Network-)Dienstleister und in der koreanischen Online-Kreditkarten-Industrie tätig.

"Das Investment ermöglicht uns, die Entwicklung neuer Sicherheitslösungen für den internationalen Markt weiter voranzutreiben und das Marktpotenzial unserer Kommunikationsserver noch zu vergrößern", so der Innominate-CEO Dr. Frank Piepiorra. "Wir sehen hier einen enormen Bedarf, der mit der Verbreitung permanenter Internetverbindungen traditioneller wie drahtloser Art überproportional wachsen wird."

Dr. Hen Suh Park und Allen B. Salmasi sollen ab sofort Peter F. Duerr von BFD Capital und Edward M. Stadum von TecVenture Partners im Aufsichtsrat des Unternehmens unterstützen. Salmasi, früherer Mitbegründer des Mobilfunktechnik-Unternehmens Qualcomm, ist CEO von NextWave.

"Die neuen Mitglieder des Aufsichtsrats sind für die Erweiterung der fachlichen Kompetenz und nachhaltigen Geschäftsentwicklung von Innominate in so wichtigen Märkten wie Asien und den USA ein bedeutender Gewinn", kommentiert Peter Duerr, Aufsichtsratsvorsitzender der Innominate Security Technologies AG.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  2. Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH, Geilenkirchen
  3. expert SE, Langenhagen
  4. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 10,99€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Bewerbung möglich?

    x2k | 10:57

  2. Re: EU ist behindert!

    Sammie | 10:51

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 10:46

  4. Re: Nicht jammern, sondern machen

    __guido | 10:38

  5. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Der Spatz | 10:36


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel