Abo
  • Services:

Everquest kostenlos spielen mit Gateway-Rechnern

Kooperation des Computerherstellers mit Intel und Sony Online Entertainment

Der US-Computerhändler Gateway bietet spielebegeisterten Kunden jetzt einen neuen Service: Beim Kauf eines PCs mit Intel-Pentium-4-Prozessor erhält man kostenlos ein Everquest-Spielepaket sowie die Möglichkeit, mehrere Monate gratis das derzeit populärste Online-Spiel auszuprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden können dabei wählen, ob sie die Everquest Trilogie, die aus dem Hauptprogramm und den ersten beiden Add-Ons besteht, oder das Ende 2001 veröffentlichte Expansion Pack Shadows Of Luclin bevorzugen. Zudem erhalten sie Bonus-Monate, in denen die Zahlung der normalerweise für das Online-Spiel fälligen 10,- US-Dollar pro Monat nicht nötig ist.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. EELOY AG, Künzell bei Fulda

"Die Technik entwickelt sich immer weiter, und Spieler verlangen infolgedessen auch immer mehr von ihren Computersystemen. Deswegen kooperieren wir mit zwei der führenden Unternehmen der PC-Industrie, um ein System anzubieten, das all die heute gestellten Anforderungen erfüllt", so Scott McDaniel, Vice President of Marketing, Sony Online Entertainment.

Vor allem das neue Add-On Shadows Of Luclin verlangt auch nach leistungsfähiger Hardware, die beeindruckenden 3D-Grafiken und die äußerst komplexen Szenarien lassen sich mit einem langsameren System als einem Pentium 4 nur unzureichend darstellen. Everquest stellt derzeit das populärste Online-Spiel dar, teils sind bis zu 100.000 Spieler gleichzeitig auf den Everquest-Servern eingeloggt.

Erreichbar soll das Angebot sowohl über die Gateway-Website als auch über everquest.com sein. Das Angebot gilt derzeit allerdings nur für den US-Markt. Ob ähnliches auch für Deutschland geplant ist, konnte Ubi Soft - in Europa für den Everquest-Vertrieb zuständig - auf Anfrage noch nicht sagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ - Release 19.10.
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

xxxx 10. Feb 2004

schaue mal bei T-Online vorbei unter 1)-Spiele 2)-massive Online Spiele dort gibt es ein...

anton 26. Nov 2003

gibt es irgend wo ein code mit dem man kostenlos 1 monat spielen kann, wen ja dan wo...

Johnsen 24. Jan 2002

Die merken wohl, dass es bald sehr gute Konkurrenz geben wird? Asheron's call war schon...

David 23. Jan 2002

In einem Schrank voll Sparcs ist das Geld besser angelegt ;-)


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /