Abo
  • Services:

Videologic ZXR-500 - Low-Cost 5.1-Kanal-Lautsprechersystem

65 Watt Leistung für 3D-Spiele und Filme

VideoLogic Systems hat mit dem ZXR-500 ein 5.1-Kanal-Surround-Sound-Lautsprechersystem für unter 140,- Euro angekündigt. Mit dem ZXR-500 und einer beliebigen 5.1-Kanal-Soundkarte sollen PCs zur Heimkino- und 3D-Spiele-Zentrale umgerüstet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Videologic ZXR-500
Videologic ZXR-500
Das Paket enthält fünf separate Satelliten-Lautsprecher und einen Subwoofer mit integriertem 5.1-Leistungsverstärker. Die Satelliten, einer davon dient als Center, bieten je eine Musikleistung von 8 Watt, beim Subwoofer sind es 25 Watt. Insgesamt ergibt das eine Leistung von 65 Watt.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property, Berlin
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der integrierte Verstärker besitzt individuelle Lautstärkeregler an der Frontplatte und eine eingebaute geräuscharme Stromversorgungseinheit. Eine magnetische Abschirmung der matt silberfarbenen Lautsprechergehäuse soll Störungen bei PCs und anderen Elektrogeräten vermeiden.

Das zu Dolby Digital, DTS und Pro Logic kompatible System kann über drei Cinchkabel vom PC oder jeder anderen Audioquelle mit Line-Level-Ausgabe angesprochen werden. Die Verbindungskabel, Satelliten-Ständer und eine Bedienungsanleitung liegen bei. Die Kabel für die vorderen Satelliten sind 3 Meter lang, die für die beiden hinteren Satelliten je 8 Meter.

Das Videologic ZXR-500 soll ab Mitte Februar zum Listenpreis von 139,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

CK (Golem.de) 24. Jan 2002

Ja, genau das war gemeint. Ich habe den Formulierungsfehler herausgenommen, danke für...

KillerKarl 23. Jan 2002

Ich kann mir kaum vorstellen, daß das Ding wirklich 6 Phonoeingänge hat. Vermutlich reden...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /