Videologic ZXR-500 - Low-Cost 5.1-Kanal-Lautsprechersystem

65 Watt Leistung für 3D-Spiele und Filme

VideoLogic Systems hat mit dem ZXR-500 ein 5.1-Kanal-Surround-Sound-Lautsprechersystem für unter 140,- Euro angekündigt. Mit dem ZXR-500 und einer beliebigen 5.1-Kanal-Soundkarte sollen PCs zur Heimkino- und 3D-Spiele-Zentrale umgerüstet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Videologic ZXR-500
Videologic ZXR-500
Das Paket enthält fünf separate Satelliten-Lautsprecher und einen Subwoofer mit integriertem 5.1-Leistungsverstärker. Die Satelliten, einer davon dient als Center, bieten je eine Musikleistung von 8 Watt, beim Subwoofer sind es 25 Watt. Insgesamt ergibt das eine Leistung von 65 Watt.

Stellenmarkt
  1. Specialist Regulatory/IAM (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Software Engineer (m/w/d) C# / .NET/C++
    baramundi software AG, Augsburg
Detailsuche

Der integrierte Verstärker besitzt individuelle Lautstärkeregler an der Frontplatte und eine eingebaute geräuscharme Stromversorgungseinheit. Eine magnetische Abschirmung der matt silberfarbenen Lautsprechergehäuse soll Störungen bei PCs und anderen Elektrogeräten vermeiden.

Das zu Dolby Digital, DTS und Pro Logic kompatible System kann über drei Cinchkabel vom PC oder jeder anderen Audioquelle mit Line-Level-Ausgabe angesprochen werden. Die Verbindungskabel, Satelliten-Ständer und eine Bedienungsanleitung liegen bei. Die Kabel für die vorderen Satelliten sind 3 Meter lang, die für die beiden hinteren Satelliten je 8 Meter.

Das Videologic ZXR-500 soll ab Mitte Februar zum Listenpreis von 139,- Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CK (Golem.de) 24. Jan 2002

Ja, genau das war gemeint. Ich habe den Formulierungsfehler herausgenommen, danke für...

KillerKarl 23. Jan 2002

Ich kann mir kaum vorstellen, daß das Ding wirklich 6 Phonoeingänge hat. Vermutlich reden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  2. Elektroauto: BMW stellt den i3 ein
    Elektroauto
    BMW stellt den i3 ein

    Das letzte Exemplar von BMWs erstem Elektroauto wird voraussichtlich im Sommer vom Band laufen.

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13 Pro 128GB 1.041,25€ • RTX 3080 12GB 1.539€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /