Lucent erfüllt die Erwartungen

Verlust verringert

Der US-Netzwerkspezialist Lucent hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres einen Verlust erwirtschaftet. Der operative Verlust liegt in dem abgelaufenen Quartal bei 799 Millionen US-Dollar oder umgerechnet auf die einzelne Aktie bei 23 US-Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Analysten hatten den Verlust je Aktie von durchschnittlich 24 Cent erwartet. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag der Verlust noch bei 1,44 Milliarden US-Dollar bzw. 42 US-Cent je Aktie.

Lucent erwirtschaftete Umsätze im Werte von 3,5 Milliarden US-Dollar verglichen mit 3,8 Milliarden US-Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres und 4,8 Milliarden US-Dollar im vorherigen Quartal.

Im Rahmen einer Umstrukturierung wurde massiv Personal entlassen und frei werdende Stellen nicht mehr besetzt: Zu Beginn des Geschäftsjahres 2001 hatte das Unternehmen noch 106.000 Beschäftigte, im Laufe des Jahres wurden 29.000 entlassen. Im Oktober 2001 waren nur noch 77.000 Personen bei Lucent beschäftigt. Zum Jahresende waren es 62.000 Personen und gegen Ende des zweiten Geschäftsquartals 2002 sollen es nur noch zwischen 47.000 und 42.000 Menschen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /