NEC VR4181A - Stromsparender All-in-One-Prozessor für PDAs

System-on-Chip verbindet MIPS-Kern, Peripherie und Schnittstellen

NEC Electronics hat seine "VR4100"-Prozessor-Serie für mobile Anwendungen um den neuen "VR4181A"-System-on-Chip-(SOC-)Mikroprozessor erweitert. Der stromsparende, hochintegrierte Zwerg beinhaltet neben dem 64-Bit-MIPS-Prozessorkern insgesamt 18 Peripheriegeräte und Schnittstellen, die ihn für mobile Multimedia- und Internet-Anwendungen prädestinieren sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der in 0,25-Mikrometer-Prozesstechnik gefertigte VR4181A bietet eine optimierte sechsstufige Pipeline und einen 131-MHz-Prozessorkern, der 157 Millionen Instruktionen pro Sekunde (MIPS) abarbeiten kann. Im Vergleich mit dem Vorgänger VR4181 soll der VR4181A auch auf Grund seiner größeren Caches (8 KByte Befehls- und 8 KByte Daten-Cache) eine höhere Leistung bieten.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf, Kleve (Home-Office möglich)
  2. Junior Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
Detailsuche

Der VR4181A unterstützt MIPS-I-, II-, III- und MIPS-16-Befehlssätze. Außerdem unterstützt er verschiedene Speichertypen wie Flash-Memory, SRAM, SDRAM und SyncFlash, die über eine externe Direct-Memory-Access-(DMA-)Schnittstelle angesprochen werden. Der Prozessor beinhaltet sowohl Multimode LCD und LED als auch Touch-Panel und Keyboard-Kontroller. Er unterstützt Universal Serial Bus (USB) als Host und Client und bietet verschiedene serielle Schnittstellen sowie Infrarot-Datenübertragung. Über zwei CompactFlash-Verbindungen kann weitere Peripherie eingebunden werden. Tonwiedergabe erfolgt über eine Audio-Codec-97-(AC97-)Schnittstelle, drei Pulse-Wave Modulation Channels oder den seriellen I2S Audio-Bus (Inter-IC Sound).

Trotz der gebotenen Leistung soll der VR4181A lediglich 500 mW bei voller Taktrate verbrauchen, in Stromspar-Modi soll der Stromverbrauch im Mikrowattbereich liegen. Dank des platzsparenden 240-pin-FPBGA-Chipgehäuses soll sich der VR4181A für den Einsatz im Automobil-Bereich, in der Telematik, in Industrielösungen aber auch für leistungsfähige Multimedia-PDAs eignen.

Interessierten Herstellern stellt NEC ab sofort Muster des VR4181A zur Verfügung. Die Massenproduktion soll im April 2002 beginnen. In 10.000er-Stückzahlen soll der VR4181A etwa je 20,- US-Dollar kosten. NEC bietet zudem VR4181A-kompatible Middleware für Spracherkennung und -ausgabe sowie die Entwicklung von Web-basierten Internet-Anwendungen. Der VR4181A kann laut Hersteller mit den Betriebssystemen Windows CE .NET, Linux, QNX und Vx Works eingesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


David 23. Jan 2002

Das is ja süß :-)

joey 22. Jan 2002

vermutlich nicht kompatibel zu Pocket 2002 sondern nur zur Vorgaengerversion Windows CE...

Musicman 22. Jan 2002

Kompatibel zu Win Ce 2002 ??

c4 22. Jan 2002

und was verbraucht der ARM-CPU von compaq ???



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich

    Derzeit ist das Gaming-Notebook Lenovo Legion 5 um 200 Euro reduziert. Außerdem: der neue Amazon Show 15, Monitore, Smartphones und Fernseher.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Google Play Games: Android-Spiele laufen als Beta unter Windows
    Google Play Games
    Android-Spiele laufen als Beta unter Windows

    Erst auf dem Smartphone spielen, dann auf dem PC: Das ist künftig mit Google Play Games möglich. In Testmärkten ist die Beta gestartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar * LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /