• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Software-Synthesizer Absynth von Native Instruments

Absynth mit semi-modular Architektur, Hüllkurven- und Wellenform-Editor

Auf der Musikmesse NAMM 2002 im kalifornischen Anaheim zeigte Native Instruments mit Absynth einen neuen Software-Synthesizer, der eine semi-modulare Architektur besitzt und über eine entsprechende Oberfläche leicht zu bedienen sein soll. Die Windows-Software soll im März in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Absynth
Absynth
Mit dem Software-Synthesizer Absynth sollen sich einfache, organische Klangtexturen, rhythmische Verrücktheiten oder einfach nur Vintage-Sound erzeugen lassen. Dazu bietet das Programm eine Auswahl an organischen, ausdrucksstarken Sounds für die Produktion von elektronischer Musik.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Hays AG, Augsburg

Mit Absynth lassen sich morphende Percussion-Loops, Physical-Modelling-Klänge und sich stetig verändernde Klanglandschaften erzeugen. Pro Stimme stehen sechs Oszillatoren, vier Filter, drei Ringmodulatoren, ein Waveshaper, ein Delay-Prozessor sowie neuartige grafische Editier-Möglichkeiten zur Verfügung. Mit dem Wellenform-Editor erzeugt man eigene Wellenformen für die Oszillatoren, LFOs und das Waveshaping. Dabei sollen Parameter-Änderungen sofort ohne Störgeräusche hörbar sein.

Als Weiteres bietet Absynth drei LFOs und mehr als ein Dutzend grafischer Hüllkurven mit jeweils bis zu 68 Stützpunkten. Die Hüllkurven lassen sich unter anderem loopen und retriggern, um zyklische Rhythmen oder sich niemals wiederholende Klangbewegungen zu erzeugen. Der Hüllkurven-Editor stellt mehrere Hüllkurven untereinander dar, so dass sich ihre Verläufe präzise aufeinander und auf ein rhythmisches Raster abstimmen lassen.

Absynth - Bedienoberfläche
Absynth - Bedienoberfläche

Absynth enthält Continous-Controller, Aftertouch, Velocity und Notennummern, um den Klang gut zu steuern. Dabei können die Controllerdaten auf Wunsch geglättet werden, so dass sich auch riesige Wertebereiche weich durchfahren lassen - zum Beispiel sechs Oktaven in beide Richtungen beim Pitch Bend. Die Audio Engine garantiert dabei eine hohe Polyphonie, verspricht der Hersteller. Zur Integration in jede Studioumgebung unterstützt Absynth VST 2.0, DXi und ASIO, wobei bis zu acht Absynth-Instanzen in jedem VST-2.0-kompatiblen Host-Programm geöffnet werden können.

Absynth für die Windows-Plattform soll im März 2002 zum Preis von 289,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /