• IT-Karriere:
  • Services:

Intel stellt neue Notebook-Prozessoren vor

Übergang auf 0,13-Mikrometer-Prozesstechnologie

Intel stellt sieben neue Notebook-Prozessoren vor, die mit dem 0,13-Mikrometer-Fertigungsprozess hergestellt werden. Intel hat damit seine gesamte mobile Prozessor-Produktreihe auf die 0,13-Mikrometer-Prozesstechnologie umgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen "Low Voltage"- und "Ultra Low Voltage Intel Pentium III Prozessoren-M" sowie der neue Ultra Low Voltage Mobile Intel Celeron mit Taktraten bis zu 866 MHz werden ergänzt durch drei mobile Celeron-Prozessoren mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 GHz.

Stellenmarkt
  1. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Die mobilen "Low Voltage Intel Pentium III Prozessor-M" arbeiten mit 850 MHz bzw. 500 MHz im batterieoptimierten Modus sowie 866 MHz bzw. 533 MHz und einem Energiebedarf von unter einem Watt. Im Inneren arbeitet ein Level-2-Cache mit 512 Kbyte. In 1000er Stückzahlen kosten beide Prozessoren 316,- US-Dollar.

Der mobile "Ultra Low Voltage Intel Pentium III Prozessor-M" ist mit 750 MHz/350 MHz verfügbar und kommt mit weniger als einem halben Watt aus. Er soll 209,- US-Dollar kosten und bringt ebenso einen Level-2-Cache von 512 KByte mit sich.

Der mobile Intel-Celeron-Prozessor mit 1,2 GHz kostet mit einem Level-2-Cache von 256 Kbyte 170,- US-Dollar, während der gleiche Prozessor mit 1,13 GHz im Tausenderpack 134,- US-Dollar kosten wird. Der mobile Intel-Celeron-Prozessor mit 1,07 GHz wird 107,- US-Dollar kosten. Der mobile Ultra Low Voltage Intel Celeron Prozessor mit einer Frequenz von 650 MHz soll bei 1000 Stück 144,- US-Dollar kosten und besitzt ebenso einen Level-2-Cache mit 256 KByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-53%) 13,99€

Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /