Abo
  • Services:

Intel stellt neue Notebook-Prozessoren vor

Übergang auf 0,13-Mikrometer-Prozesstechnologie

Intel stellt sieben neue Notebook-Prozessoren vor, die mit dem 0,13-Mikrometer-Fertigungsprozess hergestellt werden. Intel hat damit seine gesamte mobile Prozessor-Produktreihe auf die 0,13-Mikrometer-Prozesstechnologie umgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen "Low Voltage"- und "Ultra Low Voltage Intel Pentium III Prozessoren-M" sowie der neue Ultra Low Voltage Mobile Intel Celeron mit Taktraten bis zu 866 MHz werden ergänzt durch drei mobile Celeron-Prozessoren mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 GHz.

Stellenmarkt
  1. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  2. L. Stroetmann Großmärkte I GmbH & Co. KG, Münster

Die mobilen "Low Voltage Intel Pentium III Prozessor-M" arbeiten mit 850 MHz bzw. 500 MHz im batterieoptimierten Modus sowie 866 MHz bzw. 533 MHz und einem Energiebedarf von unter einem Watt. Im Inneren arbeitet ein Level-2-Cache mit 512 Kbyte. In 1000er Stückzahlen kosten beide Prozessoren 316,- US-Dollar.

Der mobile "Ultra Low Voltage Intel Pentium III Prozessor-M" ist mit 750 MHz/350 MHz verfügbar und kommt mit weniger als einem halben Watt aus. Er soll 209,- US-Dollar kosten und bringt ebenso einen Level-2-Cache von 512 KByte mit sich.

Der mobile Intel-Celeron-Prozessor mit 1,2 GHz kostet mit einem Level-2-Cache von 256 Kbyte 170,- US-Dollar, während der gleiche Prozessor mit 1,13 GHz im Tausenderpack 134,- US-Dollar kosten wird. Der mobile Intel-Celeron-Prozessor mit 1,07 GHz wird 107,- US-Dollar kosten. Der mobile Ultra Low Voltage Intel Celeron Prozessor mit einer Frequenz von 650 MHz soll bei 1000 Stück 144,- US-Dollar kosten und besitzt ebenso einen Level-2-Cache mit 256 KByte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /