Abo
  • Services:

Intel senkt Preise für Mobilprozessoren deutlich

Mobil-Chips sinken um bis zu 30 Prozent im Preis

Intel senkt seine Preise für Mobilprozessoren. Die Chips werden dabei um bis zu 30 Prozent billiger.

Artikel veröffentlicht am ,

So senkt Intel den Großhandelspreis für den 1,2 GHz Mobile Pentium III um 30 Prozent von 722,- auf 508,- US-Dollar, die 1,3-GHz-Variante wird um 21 Prozent billiger und kostet statt 508,- nun 401,- US-Dollar. Der 1,06 GHz Pentium II sinkt von 401,- auf 294,- US-Dollar und kostet damit 27 Prozent weniger. Auch die Versionen mit 933 MHz und 1 GHz werden um 17 bis 18 Prozent billiger.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Neben den normalen Mobilprozessoren sinken auch stromsparende Varianten im Preis. Das Spitzenmodell mit 800 MHz und 512 KB Cache kostet mit 241,- US-Dollar nun 24 Prozent weniger, die 750-MHz-Variante sinkt um 18 Prozent auf 198,- US-Dollar. Die stromsparenden Chips mit 256 KB Cache sinken um 23 Prozent (750 MHz) bzw. 18 Prozent (733 MHz).

Nicht ganz so deutlich fallen die Preissenkungen bei den mobilen Celeron-Chips aus, die um bis zu 20 Prozent billiger werden. Die 933-MHz-Version sowie die 900-MHz-Version kosten nun 107,- statt 134,- US-Dollar, der 866- und 850-MHz-Chip 91,- statt 107,- US-Dollar. Der Ultra-Low-Voltage-Celeron mit 600 MHz wird um 18 Prozent billiger und kostet nun 118,- US-Dollar.

Gerüchten zufolge wird Intel im Laufe der Woche zudem neue Mobilprozessoren ankündigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /